Boronanger Shenilos

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

„Mit der geplanten Erweiterung, die ihr hier seht, fährt unser Platzproblem sozusagen zu Boron. Ich habe die Katakomben von Drôl, dazu Ideen aus Palakar und dem Visarberg, äh, aber aber seht doch selbst. Was das kostet? Keine Ahnung, bin ich Phexgeweihter?“ - Der Consiliere Umbracor im Gespräch mit dem Camerlengo von Shenilo

Shenilos Boronanger liegt außerhalb Porta Pertakias südlich der Stadt auf einem kleinen Hügel. Er wurde abseits des Dragenbachs errichtet, um der Ausbreitung von Seuchen vorzubeugen. Das überschaubare, stille Areal ist von einer niedrigen Bruchsteinmauer umgeben, die mit Efeu bewachsen ist. Ein niedriges Haus beherbergt den Henker der Stadt, dessen Aufgaben auch die Grabpflege beinhalten. Boron wird von den Shenilern mehr gefürchtet als verehrt, so dass es nur einen kleinen Schrein gibt, dessen Inschriften und Reliefs Marbo gewidmet sind. Einige vornehme Familien der Stadt haben hier ihre Familiengrüfte. Etwa das mit grünem Marmor verzierte Nasuleum der Menaris oder die Gruft der Familie Brahl, nach deren Verständnis auch die Toten vor Golgari glänzen müssen. Die einfachen Menschen können sich wenn überhaupt einen kleinen Grabstein leisten.
Vor allem, seitdem die Stadt gewachsen ist, ist der Platz auf dem Boronanger sehr knapp geworden, so dass es schwer geworden ist, einige Gräber zu erreichen, ohne mit den Füßen auf andere zu treten. Der Consiliere Umbracor nimmt sich seit einiger Zeit dieses Problems an, scheitert mit seinen Vorstellungen weitläufiger unterirdischer Nekropolen oder mehrstöckiger Beinhäuser jedoch noch am Camerlengo. Selten verirren sich Menschen an diesen Ort, wenn nicht gerade ein Begräbnis ansteht. Der neue Henker schreckt die meisten, die sich früher zu Duellen hier verabredet hatten ab. Nur einige romantisch veranlagte genießen die Stille und die schöne Aussicht auf Shenilo im Norden und den Yaquir im Süden.


Datei:Sheniloneu3k klein.png Die Spielerstadt Shenilo Datei:Sheniloneu3k klein.png
Startseite | Geschichte | Umland | Karte und Stadtbeschreibung | Politik | Recht | Religion | Kultur | Insignien  | Wirtschaft | Familien | Personen | Magie und Mysterien
Briefspiel in Shenilo | Quellen | Kulinarisches
Stadtteile: Burg Yaquirstein | Geronsviertel | Cordovano | Braniboras | König-Khadan-Platz | Studiora | Stadionviertel | Nuovo Ruthor | Porta Pertakia | Boronanger
Persönliche Werkzeuge