Briefspiel in Efferdas

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Efferdas   Geschichte   Umland   Stadtbeschreibung   Politik   Kultur   Wirtschaft   Mächtegruppen   Familien   Briefspiel in Efferdas    

Inhaltsverzeichnis

Grundlagen

Das Briefspiel von Efferdas richtet sich auf die Ausgestaltung der Spielwelt in der Republik Efferdas und deren Umland. Die Politik bestimmt der Senat der Republik, in dem die Vertreter der reichen Kaufherrenfamilien und der großgrundbesitzenden Landherrenfamilien sitzen. Die Kaufherren entstammen zumeist der städtischen Oberschicht, während die Landherren zumeist von der Lehenspflicht befreite Landadlige sind. Auch wenn Traditionen und Weltanschauung dann und wann differieren, können beide Gruppen doch nicht ohne einander, da Sicherheit, Macht, Reichtum und Größe nur gemeinsam erreicht werden können. Kaufherren wie Landherren, welche gemeinsam die Patrizier der Republik sind, sind gezwungen Verpflichtungen einzugehen, um eine der freiheitlichsten Herrschaften zu gestalten. So muss manch Kaufherr erkennen, dass nicht allein Geld die Welt regiert und manch Landherr mag erkennen, dass es mehr Bedarf denn Wille zur Macht, wenn man nur noch König und Horas über sich dulden mag.

Siehe auch : Archiv (Efferdas)

Laufende Geschichten

Senatswahl 1033 BF

Nach 5 Jahren zerbricht die Allianz des Patriziats im Senat. Der Landadel wendet sich ab, das Volk fordert mehr Mitsprache. Mit welchem Ergebnis?
Efferdische Senatswahl 1033

Primoswahl 1033

Beendet, Bericht folgt

Sprecher des efferdischen Senats ist nicht mehr als ein Ehrenamt, aber Ehre ist eine patrizische Grundtugend, weshalb Debatte und Wahl hohe Wellen schlagen.

Die Raloffkrise 1033 - 1034

Laufend

Das Haus Raloff – Urgrund des Patriziats in Efferdas – hat seine besten Jahre sicherlich schon hinter sich und wurde 1033 gar aus dem Senat gewählt. Kann es noch tiefer fallen?

Die Folgen der Flut 1036

unbeendetes intermezzo

Ein kleines Spiel gegen die Winterlethargie. Der Sikram führt diesen Winter ein scheinbar unerbitterliches Hochwasser. Unter anderem bricht die Brücke von Toricum. Wie reagiert der Adel von Efferdas auf die Not am Fluss?

Die Seemannsbraut, 12. Phex 1037 BF

Croënar di Camaro soll unter die Haube. Damit der Erbe des Hauses di Camaro eine geeignete Braut findet, hat dessen Vater Esteban zu einer Brautschau nach Sewamunder Art und Weise eingeladen. Was wohl geschehen wird bei den Erlebnissen rund um die Seemannsbraut?

Ein neues Spiel mit alten Regeln, 1038 BF

Goldene Zeiten in Efferdas. Patriziat und Nobilitat haben sich gut in der neuen Zeit eingerichtet. Posten und Pfründe sind verteilt, die Geschäfte florieren und man ergeht sich in allerlei Kurzweil. Kann es ewig so weiter gehen? Ein neues Spiel mit alten Regeln


Die Spielerstadt Efferdas
Startseite  | Briefspiel
Übersicht  | Hafen  | Quarto Novo  | Sanct Parvenus  | Alter Markt  | Gerberstadt  | Residencia  | Novalia  | Vorlande  | Miseria
Politik  | Familien  | Recht
Geschichte  | Kultur  | Religion  | Wirtschaft  | Umland  | Weg und Steg Efferdiens
Persönliche Werkzeuge