Briefspiel in Shenilo

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Der Fremde

Haus ya Papilio

Zeit: 2. bis 10. Phex 1038 BF (Herbst 2015 bis Juli 2016)
Ort: Shenilo
Beteiligte: Haus Aurandis, Familie Brahl, Haus Calven, Haus Carson, Familie di Asuriol, Haus di Côntris, Haus Gabellano, Haus di Matienna, Familie Menaris, Haus ya Papilio, Familie Wankara
Ein Fremder kommt nach Shenilo und behauptet, der verschollene Baran ya Papilio zu sein. Am 10. Phex kommt es beim Zusammentreffen mit der Familie der Witwe des echten Baran zu einer Kulmination der Ereignisse: Leomar Gabellano nimmt den Fremden als den echten Baran an.

Hoher Besuch

Zeit: Herbst 1037 BF
Ort: Shenilo
Beteiligte: Alessandro ya Ilsandro, Cusimo di Ulfaran, Guiliana di Matienna, Kusminela Ager, Lysadion di Côntris, Orsino Carson, Saggia Chamera di Pertakir, Gobo Presser und andere
Zur Beilegung des Handelsstreites zwischen Pertakis und Shenilo weilt zum ersten Mal seit dem Krieg der Drachen der Gransignor von Pertakis, Alessandro ya Ilsandro, in Shenilo. Dabei kommt es zu einer blutigen Eskalation, in der das einfache Volk gewalttätig gegen Gäste und Stadtobere wird.

Curiawahlen 1036 BF

Zeit: Tsa 1036 BF
Ort: Curia , Shenilo
Beteiligte: die Mitglieder der Curia, Neubewerber wie Cusimo di Ulfaran, Jallik Olben, Gastor Simbart oder Tsaiano della Pena
Zum ersten Mal seit der Balia 1033 BF wird der Bürgerrat Shenilos, die Curia, ohne direkte Beteiligung des Patriziates gewählt. Der bisher von den örtlichen Zünften dominierte Rat setzt sich hierbei auch mit dem ein oder anderen Homo novus der Sheniloer Politik auseinander.

Zug nach Norden

Zeit: Rondra bis Efferd 1036 BF
Ort: Ponterra und Septimana, besonders Calven, Selshed und Efhardis
Beteiligte: Dartan di Côntris als politscher Führer, Aldare ya Papilio und weitere Offiziere der Sheniloer Drachenreiter, Bernario Garifone als Vertreter des Gransignores, Cusimo di Ulfaran, als Begleitung von Dartan di Côntris; die Häuser di Selshed und Calven
In der Eteriadebatte wurde bekannt, dass die Hafenstadt Calven von Nordmännern überfallen, und die Küstenorte Covi und Efhardis in Reaktion darauf von Söldnern der di Selshed, der Cohorte Cyclopäia, besetzt worden. Daraufhin entsandte die Eteria einen Teil der Drachenreiter gen Calven, um die Ruhe im Norden des Bundes wiederherzustellen.

Eteriadebatte Rondra 1036 BF

Zeit: Rondra 1036 BF
Ort: Eteria, Shenilo
Beteiligte: die Mitglieder der Eteria, ggf. weitere
Nach den Magistratswahlen sind die wichtigsten Ämter der Stadt neu vergeben - einige Fragen bleiben aber auch offen. So fordern Stimmen aus dem Consilium Draconis eine Anpassung des Frieden von Shenilo bezüglich der Erstellung der Kandidatenliste, die sich als impraktikabel herausgestellt habe. Außerdem ist das repräsentative Amt des Herolds noch immer ohne Amtsträger. Neben einigen Projekten schwelt der Streit um den sogenannten Grätenvorfall weiterhin und man munkelt gar von Vorkommnissen im Norden des Bundes.

In Sachen Ramaúd

Das Wappen Ramaúds

Zeit: seit circa 1013 BF, Ingerimm 1033 BF bis Boron 1036 BF (1994 bis 2014)
Orte: Shenilo, Ramaúd, Vinsalt, Horasia
Beteiligte: Haus Calven-Imirandi, Haus Carson, Familie Changbari, Familie Degano, Haus della Pena ä.H., Familie Cordur, Familie di Asuriol, Haus di Côntris, Haus di Matienna, Haus di Selshed, Haus Dorén, Familie Menaris, Gishtan re Kust, Haus Trabbacantes, Haus ya Papilio, Haus ya Mornicala, diverse Akteure hinter den Kulissen

Seit Frühsommer 1033 BF strebte der Erste Rat Shenilos eine Wiederaufnahme der "Sache Ramaúd" durch den Comto-Protector an: Er wollte nicht länger lediglich den Titel des Signor ya Ramaúd tragen, den ihm einst der Horas-Hof zusprach, sondern als Baron die förmliche Herrschaft über Stadt und Land erhalten. Unterstützung für dieses Vorhaben suchte er bereits seit etlichen Götterläufen - nun macht er sich daran, Freunde und Verbündete um sich zu scharen.
Nachdem im Rahja 1033 BF eine Reisegruppe aus Unterstützern in Ramaúder Archiven ein altes Hausgesetz wiederentdeckt hat, das die Erbfolge des Hauses Trabbacantes regelt, und eine ansehnliche Zahl von Häusern und Familien mit gutem Leumund sein Anliegen förderte, sandete Gishtan re Kust im Rondramond 1034 BF eine Petition an Ralman, über die vakante Herrschaft zu entscheiden.
Bald darauf trat Kalman von Schelfing, gleichfalls ein Sohn des einstigen Signors ya Ramaúd, Kusmaro Trabbacantes, als weiterer Aspirant auf Ramaúd auf den Plan. Am 12. Rondra 1036 BF kam es zwischen den beiden zu einem Duell. Am 15. Rondra berieten die Halbbrüder, wie in Sachen Ramaúd weiter vorzugehen sei - und fanden einen gemeinsamen Weg.
Am 1. Travia 1036 BF erreichte das Schreiben über die Entscheidung des Horas In Sachen Ramaúd die Beteiligten. Am 6. Boron 1036 BF übernahm Gishtan re Kust als neuer Baron formell die Herrschaft über Stadt und Land Ramaúd.

Magistratswahlen 1036 BF

Zeit: Praios 1036 BF
Ort: Eteria, Shenilo
Beteiligte: die Mitglieder der Eteria, außerdem das Consilium Draconis
Kandidaten: Mazarina di Selshed und Orsino Carson (als Gransignore), Travin di Asuriol, Carisia Brahl, Dartan di Côntris, Usvina Cordur, Sybaris Dorén, Leomar di Gondolfini, Asteratus Menaris, Khadan Aurentian von Serillio und Jeanos Wankara als Magistratsbeamte
Außer der vierten Wahl eines Gransignore von Shenilo, der Leomar Gabellano im Amt beerben soll, steht auch die Entscheidung über die Ämter des Cancellario, des Constablers und des Camerlengo an. Während man in Shenilo im Vergleich zu den Wahlen 1034, die sehr vom Friedensgeist nach den Verheerungen der Landherrenhändel geprägt waren, eine Normalisierung - sprich: Politisierung - erwartet, überschatten Ereignisse im Arinkelwald, etwa in Wanka, der vergangenen Monde einen Teil der politischen Auseinandersetzung.

Ereignisse im Arinkelwald

Welches Geheimnis birgt der Arinkelwald?

Zeit: ab Peraine 1035 BF
Ort: Arinkelwald (Arinken, Kloster Rondrisfels)
Hauptbeteiligte: Endor und Lyssandra Dorén, Ardan von Raulsklamm, Batiste d'Imirandi, Amaldo di Matienna von Arinken, Odina Kelpie und Weitere
Seit drei Dekaden treiben die Arinkelbande und andere, sinistrere Gestalten ihr Unwesen im Großen Wald der Ponterra und an dessen Rändern. Endor aus dem Hause Dorén, der schon seinen Großvater an die Maleficanten verlor, hat nun Nachforschungen und eine Gruppe von Willigen in Bewegung gesetzt, die diesem Übel ein für allemal auf den Grund gehen und ein Ende bereiten sollen. Dabei schicken sich die Mutigen nicht nur an zu tun, was nicht einmal die - katastrophale - Mission der Gransignori Benedict di Matienna und Ludovigo von Calven-Imirandi im Hesinde-Mond 1031 BF geschafft hat. Sie kommen auch einem genauso alten wie düsteren Geheimnis der ponterranischen Geschichte auf die Spur.

Stille Wasser

Zeit: Phex 1035 BF
Ort: Burg Fuldigorsfeste bei Wanka
Hauptbeteiligte: Olwid Halthera, Boronello Halthera, Caron von Imirandi, Randulfio Aurandis, Atroklea ya Papilio
Weitere Beteiligte: Alexandrian di Selshed, Dozmano Kaltrek, Francidio di Côntris, Geronya Madalina Menaris, Gregoran Gabellano, Ilmordro de Maltris, Leophex von Calven und weitere Erben, Verwandte und Trauernde
Die Herrin von Wanka, Ismiane Halthera, stirbt in hohem Alter ohne einen unmittelbaren Erben zu hinterlassen. Geht das Haus Halthera, wie vertraglich einst festgelegt, nun im Haus ya Papilio auf oder greifen andere Erbberechtigte nach den Ländereien am Arinkelwald? Die Entscheidung fällt am 25. des Phex-Mondes, einem außerordentlich regnerischen Windstag, auf der alten Fuldigorsfeste.

Magistratswahlen 1034 BF

Zeit: Praios 1034 BF
Ort: Eteria, Shenilo
Beteiligte: Leomar Gabellano (kandidiert als Gransignore), Tolman Cordur (ebenso) sowie die Wahlberechtigten, außerdem das Consilium Draconis
Außer der dritten Wahl eines Gransignore von Shenilo, zudem der ersten nach dem Ende der verheerenden Landherrenhändeln, steht auch die Entscheidung über die Ämter des Ersten Rates, Iustitiars und des Secretarios an. Über allem steht jedoch die Frage, ob sich die reformierte Ordnung der Civitas Shenilo und das zu wählende neue Stadtoberhaupt bewähren wird, um das Amt von der Beschädigung durch den (bzw. die) Vorgänger zu reinigen.
Ergebnisse:

Ponterranische Landherrenhändel

Calven-Imirandi
Dorén
Zeit: Praios bis Travia 1033 BF (engerer Zeitraum)
Ort: Ponterra und Septimana zwischen Shenilo, Ruthor und Sewamund sowie Pertakis
Beteiligte: alle Spieler(familien) Shenilos und mehrere in Unterfels und Sewamund

Zusammenfassung: Zwischen den Rivalen um das Amt des Gransignore von Shenilo, Ludovigo von Calven-Imirandi und Endor Dorén kommt es zu einem teilweise bewaffneten Konflikt um die Macht in der Ponterra. An diesem beteiligt sich das Patriziat Shenilos, aber nach und nach werden auch Serillio, Ruthor, Veliris und Clameth mit hineingezogen. Schließlich greift auch Pertakis ein und eröffnet so endgültig die Landherrenhändel um die Herrschaft zwischen Yaquir, Banquir und Arinkel.

Pilgerwein

Zeit: Rondra bis Efferd 1032 BF
Ort: Shenilo
Beteiligte: Familie Cordur, Familie Brahl, Familie di Asuriol, Familie Menaris, WYS und weitere Mitbewerber.
Die Familie Cordur vergibt nach Auslaufen der Veträge mit der WYS die Weinanlieferungsrechte neu.

Nach zähen und taktischen Verhandlungen sichert sich die Familie di Asuriol im Efferd 1032 BF den Vertrag als Weinlieferant der Cordur´schen Gasthäuser und Herbergen für fünf Jahre.

Magistratswahlen 1032 BF

Zeit: Praios 1032 BF
Ort: Signoria Nobili, Shenilo
Beteiligte: Yarbosco Aurandis (liebäugelt mit 2. Kandidatur), Ludovigo von Calven-Imirandi (stellt sich zur Wiederwahl), Orsino Carson (keine Kandidatur), Endor Dorén (der 3. Versuch), Leomar Gabellano, das Oberhaupt des Hauses di Matienna, Caron ya Papilio, Rondrigo Schwarzenstamm (vertritt Teucras de Solstono, tritt aber nicht an) außerdem das Consilium Draconis
Außer der zweiten Wahl eines Gransignore von Shenilo steht auch die erstmalige Entscheidung über die Ämter des Cancellario und des Constabler an. Ergebnisse:

Jung-Magier für das Draconiter-Institut Shenilo

Das Siegel des Institutes

Zeit: Hesinde 1031 BF / Januar 2009 - Sommer 2010
Ort: Draconiter-Institut, Shenilo
Beteiligte: Die Lehrmeister des Institutes (Andras Marwolaeth, Cyrene Arkenstab, Defranda Defrus, Valeran Menaris und Yulio Brahl) und die neuen Scholaren (Sansaro Changbari, Sharina Brahl, Isidora von Streitebeck und Tharinda della Pena) sowie weitere Gäste und der Veranstalter Tankred Menaris
Die "Einschulung" neuer Scholaren wird mit einem Festakt und Wettbewerben unter den Kindern begangen.
Mailing-Liste: hier
Ergebnis:

Siehe auch


Neue Repräsentanten braucht das Land

Der erste Gewählte: Ludovigo von Calven-Imirandi

Zeit: Praios 1031 BF (beendet) / Dezember 2008 bis Januar 2009
Ort: Shenilo
Beteiligte: Das Consilium Draconis, die Mitglieder des Stadt- und Volksrates, Ludovigo von Calven-Imirandi, Endor Dorén, Yarbosco Aurandis und weitere Anwärter
Der Gransignor von Shenilo und der Magistrat müssen neu gewählt werden.
Ergebnis: Siehe Ämterübersicht

siehe auch

Erbfolgewirrwarr

Das Wappen des Hauses di Matienna

Zeit: Ab Ende Peraine 1030 BF bis mindestens Hesinde 1031 BF / ab September 2009
Ort: Arinken, Shenilo und anderswo
Hauptbeteiligte: Haus di Matienna, Haus Aurandis, Haus Streitebeck
Andere Beteiligte: Haus Calven-Imirandi, Haus Dorén, Familie Menaris, Familie Brahl, Haus di Salsavûr, Haus Urbet-Marvinko, Gishtan re Kust, Haus Carson
Der Signor von Arinken kommt bei einem Unfall ums Leben, ohne Kinder zu hinterlassen. Doch er hat kurz vorher geheiratet. Ist Nachwuchs unterwegs? Wenn ja, wer wird Regent? Oder fällt Arinken gar an die Aurandis? Geht alles friedlich vonstatten oder gibt es Mord und Totschlag?

Ergebnis

Yasmina von Streitebeck stirbt, bevor sie Benedict di Matienna einen Erben gebären kann. Dadurch wird Guiliana di Matienna das neue Familienoberhaupt. Doch wirft der Tod Yasminas Fragen auf, gab es doch bereits während der Trauerfeier auf Burg Banquirfels einen fehlgeschlagenen Mordversuch.

Siehe auch


Landvergabe

Zeit: Ingerimm 1029 BF/ Juni bis Dezember 2009
Ort: Burg Yaquirstein
Beteiligte: Shenilos Aristokratie
Der Krieg der Drachen hat Veränderungen in der früheren Domäne Pertakis verursacht. Ländereien sind verwaist, Besitzverhältnisse ändern sich. Der Cancellario der Stadt hat mit viel Mühe eine Liste aller betroffenen Ländereien angefertigt und Vorschläge zur Verteilung erarbeitet. Nun muss die Signoria darüber entscheiden.
Ergebnis:

Thronfolgekrieg in der Domäne Pertakis

Zeit: Praios 1028 - Rondra 1030 BF (beendet) / Mai bis Oktober 2008
Ort: Domäne Pertakis
Beteiligte: Alle Häuser und Familien Shenilos sowie einige Auswärtige
Der horasische Thronfolgekrieg erschüttert das gesamte liebliche Feld. Auch die Domäne Pertakis bleibt nicht verschont. In dieser Spieleraktion soll festgestellt werden, wohin sich die Domäne und die Stadt Shenilo entwickeln. Jeder versucht natürlich seine eigenen Interessen zu verteidigen, aber dabei entstehen verschiedene Fraktionen:

  • Die Traditionalisten wollen die Stärkung der Rechte der Adligen. Sie wollen die göttergegebene Ordnung erhalten.
  • Die adelstreuen Patrizier wollen, wie die Traditionalisten die Ordnung der Gesellschaft aufrechterhalten. Nur für sich wollen sie die gleichen Rechte wie der Adel.
  • Die bürgerlichen Patrizier und Handwerker wollen die Macht des Adels brechen, und durch einen Städtebund der freien Städte von der Domäne Pertakis ersetzen.
  • Die Radikalen fordern Freiheit und Gleichheit für alle. Sie wollen Wahlrecht für alle und das Verbot von Eigentum.

Ergebnis: siehe Shenilo im Krieg der Drachen


Datei:Sheniloneu3k klein.png Die Spielerstadt Shenilo Datei:Sheniloneu3k klein.png
Startseite | Geschichte | Umland | Karte und Stadtbeschreibung | Politik | Recht | Religion | Kultur | Insignien  | Wirtschaft | Familien | Personen | Magie und Mysterien
Briefspiel in Shenilo | Quellen | Kulinarisches
Stadtteile: Burg Yaquirstein | Geronsviertel | Cordovano | Braniboras | König-Khadan-Platz | Studiora | Stadionviertel | Nuovo Ruthor | Porta Pertakia | Boronanger
Persönliche Werkzeuge