Campanilismo

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Campanilismo (horat. Campanile, der Glockenturm, also etwa Blick vom Glockenturm) bezeichnet den starken, mitunter auch übertriebenen Lokalpatriotismus horasischer Städte. Er ist vornehmlich der Landstädte, aber auch bei weitgehend unabhängigen oder sehr traditionsreichen Städten zu finden. Aus der Sicht des Campanilismo ist die eigene Heimatstadt der lebenswerteste, schönste, tradionsreichste in jedem Fall aber herausragender Ort. Aus der Liebe zur eigenen Stadt resultiert jedoch häufig eine Abneigung, Rivalität oder gar Hass für die Nachbarkommunen. Der Campanilismo bricht sich daher regelmäßig in verschiedenen Formen Bahn, die allesamt darauf abzielen, die Nachbarstadt zu übertreffen - sei es im sportlichen Wettstreit, im Ringen um Ressourcen oder auf dem Schlachfeld.

Quellen

Der Campanilismo wird anhand von Beispielen im Bosparanisches Blatt Nr. 36 genauer vorgestellt: Archiv:Campanilismo (BB 36)

Persönliche Werkzeuge