Diskussion:Geschichte

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Zeitleisten

Ich kopiere mal, was der Schatzkanzler eben vorschlug. So was könnte man übrigens mal im Wiki etablieren: Eine Zeitleiste für das Horasreich, darunter eine Zeitleiste für die Fürstentümer und dann auf der dritten ebene eine Zeitleiste für die Städte, etc., so dass man immer detaillierter recherchieren kann oder den groben Überblick belässt.
Bin da völlig seiner Meinung und man müsste ja im Prinzip auch nur die Städteinhalte aus der allgemeinen Zeitleiste rauslassen, dann Fürstentümer hinzufügen (wiewohl die dann mitunter etwas gering werden könnte, bei der Frequenz, mit der im AB was über das LF veröffentlicht wird) und den Link zu den ja meistens schon bestehenden Stadt-Zeitleisten etwas besser integrieren.-- Athanasius 23:59, 16. Sep. 2010 (CEST)

Drei Ebenen benötigen im Extremfall aber auch den dreifachen Aufwand zur Pflege. Es gibt durchaus andere Ansätze für Zeitleisten, gerade im sehr "technischen" Garetien-Wiki - für die dürfte hier aber bislang die Expertise fehlen. Städteereignisse haben aktuell auch nur dann etwas in den normalen Jahres-Zeitleisten verloren, wenn sie von hinreichender Relevanz sind - oder die Zeitleiste mangels anderer Einträge noch sehr leer ist. Wenn man das ändern wollte, müsste man sich zudem Gedanken über eine Abgrenzung machen: Ist der Durchbruch von Urbasi z.B. ein städtisches Ereignis? -- Gonfaloniere 14:17, 17. Sep. 2010 (CEST)
Jein. Weil er sich nur bei Urbasi ereignete, aber ansonsten hätte auch überall anders stattfinden können ist er ein allgemeins Ereignis. Was aus ihm aber für Urbasi ggf. für ganz spezifische Folgen etc. entstanden sind, das wäre ein Fall für die Stadtzeitleiste. Ist wahrscheinlich meist leichter zu regeln, als es sich jetzt anhört.-- Athanasius 15:16, 17. Sep. 2010 (CEST)
Das denke ich auch. Im Grunde wird das in den Jahres-Zeitleisten aber auch schon so gehandhabt, oder nicht? -- Gonfaloniere 16:08, 17. Sep. 2010 (CEST)
Ich habe ja auch nur den obigen Satz gelesen. Aber ich nehme an, es ging ihm auch um eine optische Aufbereitung, etwa mit Aufklappzeitleisten oder etwas Vergleichbarem.-- Athanasius 17:09, 17. Sep. 2010 (CEST)

Am Anfang geht es noch mit den Kästen und der Übersichtlichkeit. Später kommen hier auch wieder Bilder dazu und zwar einfach viele. So wird das ganze gestört dargestellt von meinen Browsern und wirkt nicht mehr schön.--Horasio 16:00, 27. Jun. 2008 (CEST)

Subkategorisierung?

Ich schlage eine konsequente Subkategorisierung vor. Damit würde auch die Möglichkeit geschaffen werden, den Hauptartikel stringent durchzuführen. Bsp: Artikel zur Geschichte Urbasis in eine Subkategorie (+ regionsbezogener Hauptartikel), Amtfolgen qua Artikel ausdrücken, allgemeinhistorische Zeitleiste separieren, besondere Ereignisse und Perioden gesondert fassen (wie jetzt schon der Thronfolgekrieg) etc.--Torrem 17:48, 30. Jul. 2008 (CEST)

Das ist verdammt viel Arbeit, weswegen das Ganze hier bislang auch noch nicht umgesetzt wurde. Erstmal müssten passende Texte her. --Gonfaloniere 18:06, 30. Jul. 2008 (CEST)
Ja, das stimmt wohl. Aber der Weg zum allgemeinhistorischen Text ist viel leichter, wenn man die Nebenaspekte erstmal ausgegliedert hat. Die Überblicksdarstellung erfordert ja weniger Disziplin als das Detail.--Torrem 18:09, 30. Jul. 2008 (CEST)
Naja, fang einfach an und schreibe es erstmal oben drüber. Bevor Infos hier "verloren" gehen, lösche aber den Rest des Artikels nicht einfach. --Gonfaloniere 18:18, 30. Jul. 2008 (CEST)

Azzo schon wieder?

Dafür ist also hier Platz geschaffen worden? Um mal wieder eigene Theorien prominent platzieren zu können ... ;) --Gonfaloniere 00:41, 31. Jul. 2008 (CEST)

Neinnein. Is' auch nicht meine Theorie. Ist nur eine Adaption nach Gioacchino da Fiore (1130-1202). 1. Reich Gottvaters, 2. Reich Gottsohnes, 3. Reich des Heiligen Geistes. Schien mir aber adaptionsfähig. Nun, und zu Azzo: Die Figur braucht ja wohl eine Theorie, die von der Apokalypse und der Ankunft des "Antichristen Borbarad" handelt. Kann mir den Azzo nur mit solchen Reden vorstellen ... ;-)--Torrem 00:47, 31. Jul. 2008 (CEST)


Einteilung!?

Wir befinden uns also im Dritten Reich... Hmmhmm nagut. Also für einen allgemeinen Text Geschichte folgt mir das Ganze zu sehr einer einzigen Theorie. Heroenzeit, Bosaparanisches Reich sind ja ok. Aber 2tes Reich für die wohl so empfundene garethische Besatzung? Und beginnt eine neubosparanische Zeit wirklich schon mit der Unabhängigkeit oder erst mit der Kaiserkrönung Amenes oder vielleicht erst mit der Thronbesteigung des Ucurifunkenträgers? Ich wünsche mir neutrale Überschriften. --Elanor 08:59, 31. Jul. 2008 (CEST)

Habe ich auch schon gedacht (wobei die Entlehnung "Drittes Reich" auf Gioacchino da Fiore Bezug nimmt und den "alten", heilsgeschichtlichen Sinn aufgreift). Aber wie wär's: Wozu den Zahlen- und Datenkram auflisten? Stattdessen können wir doch die Auszüge aus einigen Universalgeschichtsschreibungen zitieren bzw. erfinden, um Geschichtsbilder zu entwerfen. --Torrem 10:27, 31. Jul. 2008 (CEST)
Nachschrift: Demnach gibt es mehrere Möglichkeiten einer Periodisierung.--Torrem 10:59, 31. Jul. 2008 (CEST)
Sorry, aber mit derlei kann ich mich auch nicht anfreunden, zumindest nicht auf dieser Seite. Wir entfernen uns dadurch einfach immer mehr von der (absolut gewünschten!) Anlehnung an publizierte Sachen. --Gonfaloniere 11:45, 31. Jul. 2008 (CEST)
Aber die erste Periodisierung, die ich nach Überschriften angelegt habe, ist doch die klassische Einteilung in Antike, Mittelalter und Neuzeit. Das müsste doch konform gehen. Und danach erst kommen die Varianten.--Torrem 11:49, 31. Jul. 2008 (CEST)
Nachschrift: Und wer nur Zahlen und Fakten benötigt, hat nur den Rohstoff, nicht das Produkt.--Torrem 11:51, 31. Jul. 2008 (CEST)
Ich möchte hier einen ordentlichen Artikel sehen. Das ist der Artikel Geschhichte, der wird von Besuchern für bahre Münze genommen!!! Für kurdeste Theorien ist das definitiv der falsche Ort. Und so einen Unsinn wie Drittes Reich, ich glaub es donnert, ist hier absolut kein Platz!!! Torrem, kauf endlich mal die Publikationen, dafür gibt es feststehende Begriffe - Imperium Renascentum Horasii, NICHT 3. Reich!
Nachschrift: Zustimmung zu Armin. Wir wollen uns an Offizielles halten. Nicht immer, aber ganz bestimmt hier. - Di onerdi 12:13, 31. Jul. 2008 (CEST)
Da es sich ohnehin nur um einen Grundriss handelt, lege ich den Fakten "Das Land des Schwarzen Auges" zugrunde, das mir als offizielle Publikation vorliegt. Erstes Reich, Zweites Reich, Drittes Reich: Das ist ja nur eine alternative Einteilung. Außerdem lehnt sie sich an Gioacchino da Fiore an, nicht an gewisse Leute, die aus der religiösen Sphäre den einen oder anderen Begriff entlehnt haben, um Propaganda damit zu machen. Die erste Einteilung hingegen dürfte den offiziellen Publikationen denkbar nahestehen (Entlehnung: Antike > Mittelalter > Renaissance). Sie geht irdisch auf Francesco Petrarca zurück.--Torrem 12:44, 31. Jul. 2008 (CEST)
Nachschrift: Wie ich sehe, hast Du die Begriffe abgewandelt. Nun, wenn es am Wortgebrauch hängt, dann mag das zulässig sein und Argumente für sich haben.--Torrem 12:47, 31. Jul. 2008 (CEST)
Ich glaube das Problem ist, dass Du versuchen solltest Dich in andere Leute hineinzuversetzen. Ich habe von Gioacchino da Fiore noch nie gehört. Und obwohl ich glaube, dass ich zu den Ungebildeteren im Briefspiel zähle, vermute ich, dass auch der größte Teil der anderen Briefspieler noch nie von dem gehört hat oder hören wird. Die und ich denken eben bei dritten Reich an das nationalsozialistische Regime. Nur die wenigsten verfügen über Dein Wissen. Zurück zum Thema: Bei diesem Artikel nicht zu theoretisch werden, verschiedene Geschichtsbilder müssen nicht erdacht und aufgezählt werden, wenns nach mir geht. Übrigens: Das Land des Schwarzen Auges ist überholt. Schon sehr lange.--Horasio 12:59, 31. Jul. 2008 (CEST)
Auch sollen hier keine irdischen Geschichtskonzepte abgebildet werden, sondern die av. Geschichte. :) --Gonfaloniere 13:02, 31. Jul. 2008 (CEST)
Das mit dem Einwand, dass die Wortherkunft von "Drittes Reich" in aller Regel nicht mehr bekannt ist, mag gelten. Ok. Sorry. Wenn "Das Land des Schwarzen Auges" überholt ist - auch in den Grundzügen? -, bin ich für den Artikel auch nicht zuständig. FHI habe ich vor einigen Jahren bei eBay verkloppt. @Gonfaloniere: Es gibt aber andererseits kein aventurisches Konzept, das nicht irgendwo geklaut wäre. Wie grenzt diesen Vorgang dann gegenüber "Neuklau" ab? Wenn es nichts gibt, was nicht entlehnt wäre, - ist dann nicht alles entlehnbar?--Torrem 13:05, 31. Jul. 2008 (CEST)
Nachschrift 1: Wobei es Spieler gibt, deren Kontext ich so einschätze, dass sie das mit dem Giacchino da Fiore auch nachvollziehen würden. Ich will es aber dezidiert nicht von der "formalen Bildung" an sich abhängig machen, sondern mehr von der Spezialisierung der Leute. Beispielsweise Tribec ist meiner Einschätzung nach ein solcher Kandidat. Realistischerweise wird auch kein (wiederum spezialisierter) Volltheologe aufschlagen, wohl aber einer, der schlagworthafte Vorstellungen hat. Zu denen gehöre ich etwa im vorliegenden Sektor.--Torrem 13:10, 31. Jul. 2008 (CEST)
Nachschrift 2: Ich hoffe, es ist zulässig, dass Azzo der Mahner die eschatologische Auffassung in Anlehnung an Gioacchino da Fiore predigt. In der Gegenüberstellung: Mit Borbarad ist der Antichrist erschienen, der die Welt vor dem Anbruch des Tausendjährigen Reiches in Versuchung führt. Mag nicht 1:1 so sein, aber so ein bisschen.--Torrem 13:15, 31. Jul. 2008 (CEST)
Bzgl. Neuklau: Grangor ist z.B. vom Stadtplan her Venedig, von Kultur und Namen aber Amsterdam - deswegen kann man jetzt aber dennoch nicht einfach "neuklauen" und sagen es sei ganz und gar Venedig und die Leute, die Namen wie Kuyfhoff und Hortemann eingeführt haben, schlicht ignorieren ... Bzgl. Azzo: Was der predigt, ist mir (irdisch) einigermaßen egal. Aventurisch droht ihm natürlich die Inquisition in Urbasi. ;) --Gonfaloniere 13:41, 31. Jul. 2008 (CEST)
Es lehnt sich an wenauchimmer an, das ist egal. Drittes Reich bleibt 3. Reich, ebenso wird ja gern behauptet, die Swastika wäre ein Sonnensymbol. Das ist so richtig, wie für uns kulturell irrelevant seit 70 Jahren. Dazu solltest du langsam lernen, dass wir keine irdischen Entlehnungen wollen, wenn es in den Publikationen bereits eigene Begriffe dafür gibt. Einzige Möglichkeit, uns zu verstehen, ist, die Spielhilfen und die Königsmacherkampagne zu kaufen. Das kann für einen horasischen Briefspieler kaum zuviel verlangt sein... - Di onerdi 14:32, 31. Jul. 2008 (CEST)
FHI ist nicht zwingend nötig, da ja bald die neue SH erscheint. Die sollte man dann kennen und sich so lange in Dingen zurückhalten, die in FHI geschrieben stehen. Aber die Königsmacherkampagne würde ich schon bei jedem voraussetzen... - Di onerdi 14:34, 31. Jul. 2008 (CEST)
Die Überblicksdarstellung, die ich beweckt hätte, wäre nicht von Herrscher zu Herrscher und von Schlacht zu Schlacht gegangen, sondern wäre universalhistorisch verfahren. In diesem Sinne wäre ich auch ohne gar zu konkrete Sachverhalte ausgekommen. Daneben hätte ich konkurrierende Auffassungen zwischen "überkommener Praiologie" und "Humanismus" schön gefunden, also ein geistiges Klima zwischen "Heilsgeschichte" und einer zyklischen Geschichtsauffassung.--Torrem 15:02, 31. Jul. 2008 (CEST)
Ich habe lediglich Diskurse des Mittelalters und der Frühneuzeit aufgegriffen. Wenn Leute glauben, vor der Folie des 20. Jahrhunderts und dessen historischem Erinnerungshaushalt die Spielwelt interpretieren zu müssen, bin ich auch überfragt. Demnach müsste ich Aventurier kreieren, die die Götter leugneten.--Torrem 15:21, 31. Jul. 2008 (CEST)
Ich habe aber das Gefühl, dass nur die wenigsten hier in die Details historischer Diskurse in Aventurien einsteigen möchten. Das bedeutet nicht, dass sie nicht im Wiki aufgelistet werden dürfen. Aber dann doch wo anders. Vielleicht verstehe ich das aber alles auch falsch.--Horasio 15:34, 31. Jul. 2008 (CEST)
Habe aus der Millennienlehre eine Häresie gemacht. Siehe hier.--Torrem 15:49, 31. Jul. 2008 (CEST)
Womit m.E. mal wieder hervortritt, dass gute Ideen in Abgrenzung zu offiziellem, trivialliterarisch inspirierten Abklatsch immer "Häresien" sind. Den Kommentar kann ich mir jetzt doch nicht verkneifen ... ;-)

Überholte DSA-Editionen

Jetzt weiß ich auch, warum vor einigen Jahren meine alte "Land-Box" der einzige Artikel bei eBay war, den partout keine Sau haben wollte ... Obwohl andererseits die alte "Havena-Box" ein Renner war. Hm.--Torrem 16:03, 31. Jul. 2008 (CEST)


Disponible Bilder

Persönliche Werkzeuge