Diskussion:Sewamund

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Familie "della Carenio"

Müsste eine Familie "della Carenio" nicht adlig sein? "della" ist doch eher ein verbreitetes Adelsprädikat ... Wobei nach RdH in Methumis auch einige Familien entprechende Prädikate tragen - ist die Frage, ob die geadelt wurden oder nicht? --Gonfaloniere 11:52, 2. Okt 2007 (CEST)

Die war vorher in Veliris und dort auch adlig, kam dann aber nach Sewamund und hat quasi alles bis auf den Titel verloren. --Tribec 11:54, 2. Okt 2007 (CEST)
Wenn sie allerdings vor allem noch vom Titel leben, sollten es Adlige sein - d.h. ein Haus. Ansonsten dürfte das wohl ein Grenzfall sein. ;) --Gonfaloniere 11:58, 2. Okt 2007 (CEST)
Wenn dich die Familie mehr interessiert, sie stammt aus Andrees und Romans Feder, soweit ich weiß. --Tribec 12:06, 2. Okt 2007 (CEST)
Schwierig. Die Grenzen zwischen Patriziat und Adel sind ja fließend. Es widerspricht sich nicht einen adligen Titel zu haben und dennoch zum Patriziat zu gehören. --Horasio 12:12, 2. Okt 2007 (CEST)
Dann will ich nichts gesagt haben. :) --Gonfaloniere 12:16, 2. Okt 2007 (CEST)
Hast du aber. :p--Horasio 12:49, 2. Okt 2007 (CEST)
Um das ganze hier mal aufzuklären...die della Carenio waren ein velirisches Rittergeschlecht, welches bei der Sewamunder Eroberung von Veliris mit den Eroberern kollaborierte. Nach dem Rückzug der Sewamunder, mussten auch die della Carenio fliehen und gingen aller Ländereien, Ämter und Titel (!) verlustig. Allerdings konnten sie fast ihr gesamtes Vermögen retten und sich so einen Platz unter den Sewamunder Patriziern erkaufen. Außer ihrem adligen Namensvorsatz haben sich nichts mehr, was sie als Adelsfamilie auszeichnen würde. Hoffe, damit alle Unklarheiten ausgeräumt zu haben...:-) --Amarinto 15:13, 2. Okt 2007 (CEST)
Womit sie also weiterhin Adlige sind, denn den Stand kann man ihnen ja nicht nehmen, nur die Titel. - Di onerdi 16:18, 2. Okt 2007 (CEST)
Kann man nicht? Sag das mal Hadmar von Wieser. ;-) --Tribec 16:24, 2. Okt 2007 (CEST)
Theoretisch wohl schon, aber wie man im Bornland sagt: "Von adeliger Abstammung kann man nichmtal einen Laib Brot kaufen." In Sewamund werden sie nie zur altadligen Schicht gehören und in Veliris sind sie für immer unten durch. Inzwischen leben sie nicht mehr von Titeln oder Ländereien, sondern von ihrem Vermögen und ihren Ämtern in der Verwaltung. Man könnte vielleicht sagen sie sind Halbadlige, von den Altadligen als Patrizier betrachtet und von den Patriziern als gescheiterte Adlige gesehen, stehen sie irgendwo dazwischen. letztlich können sie diesen Status aber vielleicht auch für sich nutzen, indem sie die Vermittlerrolle zwischen den Parteien ergreifen. --Amarinto 17:16, 2. Okt 2007 (CEST)

Unsere Spielrunde hat diese Frage im "Jahr des Feuers" wegen der Titel des Answin von Rabenmund diskutiert. Wir sind zu dem Schluß gekommen, daß Lehens-Titel (also verliehene) natürlich entzogen werden können, den Adel an sich (die edle Geburt) kann man aber nicht verlieren. Daher steht ihm mindestens die Anrede eines Junkers zu (der niedrigste Erbrang). Im Neuen Reich wäre das demnach "Euer Wohlgeboren". Ritter stehen zwar nominell niedriger, aber der Titel wird verliehen. Man kann daher nicht zum Ritter "herabsinken". ==> Im Alten Reich gibt es erbliche Esquirios, daher wäre das die Entsprechung. Eigentlich unlogisch, daß man im Alten Reich weiter "herabsinken" kann als im Neuen. JR 19:21, 24. Jul. 2008 (CEST)

Früher waren sie scheinbar auch schon Patrizier: "Geschichte: Das Patriziergeschlecht aus Veliris übt für die Barone von Veliris einige Ämter aus." sagt veliris.de--Athanasius 10:47, 25. Sep. 2008 (CEST)

Hallo!

Hier ist - gewissermaßen - Jacop Rahjamor Novacasa, und ich bin - gewissermaßen - neu in Sewamund. Da ich die hiesigen Gepflogenheiten noch nicht kenne, würde ich mich gern von jemandem beraten lassen, so wie es Gonfaloniere bisher getan hat. Für den Anfang möchte ich Stadthaus, Landhaus und -gut sowie die Familie Novacasa "einrichten". Dazu wüßte als erstes gern, wo eine Baulücke für das Stadthaus ist. Und was wäre angemessen? Ich habe dazu mal eine kleine Auswahl bereitgestellt.

JR 16:51, 24. Jul. 2008 (CEST)

Solche Entscheidungen sollten über die Sewamund-Liste geklärt werden. Melde dich einfach einmal dort und stell dich vor, dann wissen auch die Sewamunder bescheid, die das Wiki wider Erwarten nicht lesen sollten. Dann sehen wir weiter. --Tribec 17:28, 24. Jul. 2008 (CEST)

Was ist die "Sewamund-Liste"? JR 18:21, 24. Jul. 2008 (CEST)

Das ist die Mailing-Liste mit der Adresse sewamund at yahoogroups.de, in der du bereits eingetragen bist. Du erinnerst dich sicher an die "Florian-Mail". --Tribec 18:22, 24. Jul. 2008 (CEST)

Okay, ich werde dort mal einen Hinweis hinterlassen. JR 19:21, 24. Jul. 2008 (CEST)

"Benutzer" <=> Familie

Gibt es irgendwo eine Aufstellung, welche Familie bzw. welche Person zu welchem Spieler gehört? Ich habe mal angefangen zu suchen, aber bei einigen sieht das nicht gerade eindeutig aus. JR 00:11, 5. Aug. 2008 (CEST)

Nordland- und Südlandhandel

Als Teil der NC müsste doch Sewamund im Nordlandhandel engagiert sein. Für die Kolonien ist doch Belhanka (und damit im Briefspiel Efferdas) verantwortlich. Da gibts laut RdH schon ne Aufgabenteilung, meine ich.-- Athanasius 13:35, 5. Feb. 2011 (CET)

Ja, Sewamund ist als Teil der NC im Nordlandhandel engagiert. Der Südlandhandel der Cortesinios hängt mit der Verbandelung mit Brabak zusammen, siehe auch Nazir "El Pantera" da Silva. --Tribec 15:27, 5. Feb. 2011 (CET)
Ah, wenn das eingebunden ist. Ist natürlich problematisch, sich in einer Küstenhandelsstadt als Kauffahrer zu profilieren, aber wahrscheinlich ist die Konkurrenz aus Belhanka (und Efferdas) ziemlich stark.-- Athanasius 15:31, 5. Feb. 2011 (CET)
Es hat niemand behauptet, dass es die Cortesinio damit leicht haben müssen. :-) --Tribec 15:41, 5. Feb. 2011 (CET)
Persönliche Werkzeuge