Efferdstraße

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Efferdstraße
Verlauf der Efferdstraße im Lieblichen Feld

Region(en): Septimana, Gerondrata, Aurelat
Verlauf: Efferdas, Letran, Thirindar, Cindano, Urbet, Sikramara, Urbasi
Beschaffenheit: lehmgestampft, Schotter, Holzpflöcke als Randbefestigung, zahlreiche Alleen; guter Zustand, Herbergen in 15 bis 20 Meilen Abstand
Gerichtsbarkeit: Erzherrscher von Arivor und Republik Belhanka
Zoll: Zoll in Thirindar und Cindano
Sperrfesten: Thirindar, Cindano, Urbet
Stapelrechte: Urbasi, Urbet, Cindano, Letran, Efferdas
Nutzung: belebte Straße, wenig Büttel, wenig Wegelagerer
Besonderheiten: berüchtigter Achsbruchweg in Cindano zur Umgehung des dortigen Stapelrechts

Die Efferdstraße, auch Via Efferdia genannt, führt von Efferdas über zahlreiche kleinere Ortschaften bis nach Urbasi und gilt als eine beliebte Pilgerroute für Efferdgläubige, die den Tempel in Efferdas besuchen wollen. Als Parallelstraße zum Sikramstieg ist die Efferdstraße deutlich weniger befahren und man trifft zumeist auf einheimische fahrende Händler.

Den Streckenabschnitt zwischen Thirindar und Efferdas bezeichnet man regional auch als den Parvenusweg, also als den Pilgerweg zu dem Heiligen Parven.

Teilabschnitte

Quellen


Straßen und Wege im Horasreich
Kronstraßen

Yaquir-/Belen-Horas-Straße | Seneb-Horas-Straße | Küsten-/Silem-Horas-Straße | König-Khadan-Straße/Goldfelser Stieg

Septimana und Yaquirbruch

Bomeder Straße | Güldener Steig | Oberfelser Straße | Phecadistieg | Schradoker Straße | Sewakstieg | Windhager Straße

Kernlande

Aldyra-Straße | Arinkelstieg | Banquirstieg | Clamether Straße | Peraine-Pfad | Rondrastraße | Schelfer Straße | Sheniloer Straße | Terubiser Straße

Aurelat und Coverna

Efferdstraße | Malurer Weg | Mardilostieg | Onjetstieg | Radolether Straße | Sikramstieg | Toricumer Straße | Torrestieg

Wilder Süden

Brückenweg | Chababstieg | Fran-Horas-Straße | Novaditrutz | Wüstenstraße

Persönliche Werkzeuge