Familie Grisetti

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Familie Grisetti
Die Familie Grisetti für den eiligen Leser

Wappen: Ein brüllender Löwenkopf, gold auf schwarzem Grund
Herkunft: Geldleiherdynastie, die vor wenigen Generationen in Alt-Bosparan zu viel Geld gelangt ist, finanziert Kunst und Unterweltgeschäfte, dadurch Aufstieg ins Patriziat von Unterfels
Heimat: Unterfels
Größe: kleine Familie, mit entfernten Verwandten in Vinsalt
Berühmte Ahnen: Ornegan Grisetti (erster großer Kunstsammler)
Oberhaupt: Madalena Grisetti
Weitere Mitglieder: Deriago Grisetti (zurückgekehrter Neffe), Adelmo Grisetti (Kunstmäzen), Lutea Grisetti (Leutnant der Stadtgarde), Kusmara ya Grisetti (Horaslegion, unter Mundo Geremoni)
Gefolge: Ascania Spinola (Dramatikerin und Pamphletistin), Malvolio Merago (buckliger Verwalter)
Kontakte: Mego Dachdecker (Vinsalter Unterwelt), Capitan Deriago Colombino (Yaquirschmuggler), Haus Geremoni aus Vinsalter Tagen, Nita Villiani (Nanduriatin)
Charakter/Auftreten: phexisch, nach außen hin idealistisch und engagiert
Domänen: Geldverleih, Theaterprogramm, Kunsthandel, Unterwelt
Einfluss: ansehnlich in Unterfels, hinlänglich im Yaquirbruch
Rivalen/Feindbilder: Familie Fubini, Familie Telmian


Die Familie Grisetti betreibt das neue Theater in Unterfels. Sie besitzt erstaunlich viele Kontakte zu Schmugglern, Wettspielbetreibern, Künstlern und Weinhändlern. Ein wichtiges Mittel der indirekten Machtausübung, neben dem Geldverleih, ist das Theater, das auch zur Verbreitung von Information und für Propaganda genutzt wird. Je nach Bedarf tauschen die Autoren im Dienst der Familie bei Theaterstücken auch gerne die Namen der Helden oder Bösewichter auf etwa Morasio della Cena, Bastard von Schwerisack, Romi ya Gitarra oder Savinya die Große aus, natürlich auch "ohne Wissen der Familie".

Es wird die Beziehung zu dem Haus Geremoni gepflegt, eine Verbindung die noch aus den Zeiten stammt, als die Grisetti in Alt-Bosparan beheimatet waren. Auch in den heutigen Tagen dient ein Familienmitglied unter einem Colonello der Horaslegion aus dem Hause Geremoni. (Man vergleiche das Wappen der Grisetti mit dem der Geremoni)

Seit seiner Rückkehr nach vielen Jahren in der Fremde ist Deriago Grisetti zum bedeutendsten Mitglied der Familie nach Madalena geworden und könnte auch einmal der Erbe des Familienbesitzes werden.

-Seite in Überarbeitung-

Spielerfamilien
Efferdas
ya Bocca | di Camaro | della Céret | Changbari | Efferdas | Enderhân | Gerber | Kanbassa | di Malavista | Melagal | di Onerdi | d'Oro | ya Pirras | di Punta | Slin | Thirindar | Trenti | Varducchio | Villestano | Vinarii
Sewamund
Amarinto | della Carenio | Continio | Cortesinio | Degano | ya Diamero | van Kacheleen | Luntfeld | ya Mornicala | Novacasa | di Piastinza | Streitebeck | Tribêc | Vistelli | Vesselbek | Wiesen-Osthzweyg
Shenilo
Aurandis | Brahl | Calven | Carson | di Côntris |  | Curameo | Gabellano | di Matienna | Menaris | ya Papilio | Schreyen | Schwarzenstamm | di Ulfaran | Wankara
Unterfels
Aranjuez | Bolburri | Cirrention | Culming | di Monte Fuori | Pintor | Rinaldo | Rizzi | Romeroza | Rûndocca | Saldinghus | Sirensteen | Telmian | della Trezzi | Veliris
Urbasi
Aspoldo | di Bassalo | Dalidion | Flaviora | ya Malachis | della Pena ä.H. | della Pena j.H. | ya Ranfaran | vom Rauhen Berg | di Salsavûr | Scalior | Solivino | della Turani | Urbet | Zorgazo
Persönliche Werkzeuge