Familie Sfagiano

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Familie Sfagiano
Die Familie Sfagiano für den eiligen Leser

Wappen/Emblem: Schwarze Vase auf silber
Herkunft: Taladur, Almada
Stammsitz: Werkstatt Sfagiano in Felsfelden
Schutzpatrone: Nandus
Berühmte Ahnen: keine
Wichtige Mitglieder: Maestro Amarin Sfagiano (*976 BF), Rahjalina Sfagiano (*1012 BF, Tochter des Maestro), Assistente Tolfurio Kalwer (*1005 BF)
Ansehen/Ruf: gebildet, zuvorkommend, hilfsbereit
Charakter/Auftreten: freigeistig, aufgeschlossen
Einfluss: ansehnlich (in Felsfelden), hinlänglich (in Unterfels)
Domänen: Handel mit Brillen, Fernrohren und Gläsern


Die kleine Familie lebt erst seit zwanzig Götterläufen im beschaulichen Felsfelden und hat sich in dieser kurzen Zeit ein hohes Ansehen im Ort erworben. In der kleinen Werkstatt werden vom Maestro und den Gehilfen hochwertige Brillengläser und Fernrohre geschaffen, die ins ganze Königreich Yaquiria verkauft werden. Da sich Amarin Sfagiano mit zahlreichen Wissenschaften beschäftigt, wird er ab und an von den Mächtigen der Stadt für geheime Auftragsarbeiten angeheuert.

Persönliche Werkzeuge