Familie Silbertaler

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Familie Silbertaler
Familienwappen
Palazzo Silbertaler in Urbasi
Horasreich
Familienwappen
Stammsitz und weitere Besitzungen

Wappen: Sparren und Silbertaler (mit dem Kopf des Hl. Agreppo) in Silber auf Grün.
Herkunft: altes urbasisches Patriziat, der Name verweist auf das umgebende Silbertal
Stammsitz: Palazzo Silbertaler in Magistralia / über Figurenza
Schutzpatrone: etliche (oft abhängig davon, in welchem Kult man gerade eigene Familienmitglieder untergebracht hat)
Oberhaupt: Hesindetta Silbertaler (Baronessa)
Wichtige Mitglieder: Danilo, Azzo der Jüngere (Hotelier), Sofia (Supremar-Directorin der Silbertaler Bank), Irinja (Leiterin des Spiel- und Badehauses Belhancaris) , Cinzia (Ingerimm-Hochgeweihte)
Berühmte Ahnen: Azzo der Ältere (erster Gonfaloniere Urbasis), Curano (Gonfaloniere), Istirde (seine Witwe), Prajane (Gonfaloniera), Belhancaris (Gründerin des Spielhauses)
Einfluss: groß in Urbasi, ansehnlich im Silbertal
Domänen: Hotel Silbertaler, Spiel- und Badehaus Belhancaris, teilweise Verschiffung von Silbererz, einige Stadtämter in Urbasi, Silbertaler Bank
Ansehen & Ruf: altehrwürdig
Charakter & Auftreten: stolz, traditionsbewusst, bisweilen überheblich, oft auch opportunistisch
Feinde & Konkurrenten: Deraccini (Rivalität um Ämter, zudem historisches Missverständnis), Torrem (ab 20. Praios 1032 BF)

Bis in die Rohalszeit kann sich die älteste der urbasischen Patrizierfamilien zurückverfolgen lassen: Silbertaler ist in der Stadt seit Jahrhunderten nicht nur die Bezeichnung der hier geprägten Münzen, sondern auch ein Synonym für höchsten Bürgerstolz und Generationen überdauernden Wohlstand. In den Annalen der Stadt und den Amtslisten der Vergangenheit taucht kein Name häufiger auf als dieser, kaum einmal war nicht zumindest ein Familienmitglied Vorsteher eines örtlichen Tempels.

Woher der eigentliche Reichtum des Hauses kam, weiß heute allerdings kaum noch jemand zu sagen – wahrscheinlich von der Verschiffung des Silbererzes aus den Minen des Silbertals zu den Schmieden Urbasis, an dem die Familie noch heute einen kleinen Anteil hat. Vor allem das Hotel Silbertaler, das beste am Platz, sowie das Spiel- und Badehaus Belhancaris (benannt nach seiner Erbauerin) machen nun aber die Grundlage des Reichtums aus.

Stammtafel

Alle Lebensdaten nach Bosparans Fall.

Quellen

Persönliche Werkzeuge