Familie ya Bocca

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Familie ya Bocca
Familienwappen
Villa Elephas in Efferdas
Horasreich
Familienwappen
Stammsitz und weitere Besitzungen

Wappen: Silberner Elefantenkopf vor rotem Hintergrund. Der Elefant symbolisiert Weisheit und Gelassenheit als Bezug zum Nandus-Glauben der Familie.
Wahlspruch: Bonus vir semper tiro – Ein guter Mensch bleibt immer Anfänger.
Herkunft: 925 BF aus Belhanka zugezogen
Stammsitz: Villa Elephas in Sanct Parvenus
Schutzpatrone: Nandus, Phex, Hesinde
Oberhaupt: Bran ya Bocca, Senator von Efferdas
Wichtige Mitglieder: Ysilda ya Bocca, Broderico ya Bocca, Solatia ya Bocca
Berühmte Ahnen: Festo ya Bocca, der nach einer Vision die Familia von Belhanka nach Efferdas führte
Größe: klein
Einfluss: hinlänglich in Efferdas
Domänen: Pfandleihe und Geldwechsel
Ansehen & Ruf: Die ya Bocca gelten als das Nobilitat von neben – nahbar, offen, freundlich, geschäftstüchtig.
Charakter & Auftreten: Jeder wird gehört, jedem wird seine Meinung gelassen. Je nach Gegenüber gibt man einen freundlichen Hinweis auf eine eventuell andere, mögliche Sehensweise – oder lächelt einfach still. Wissen, Erkenntnis und Weisheit sind schlussendlich nicht in jeder Hand gut aufgehoben.
Besonderheiten: Der Hang zur Kommunikation ist bei allen Familienmitgliedern ausgeprägt. Ein kurzes Wort hier, eine nette Bemerkung dort. Mit einem ya Bocca unterwegs zu sein erfordert Zeit und Geduld.
Bespielt von: SC

Die Familie ya Bocca ist eine Familie aus Efferdas, die dort vor allem durch Pfandleihe und Geldwechsel zu Wohlstand gekommen ist. Eigentlich dem Nobilitat zugehörig, ist der Stern der Familie im Aufsteigen begriffen, seit man im Jahr 1037 BF den Einzug in den efferdischen Senat schaffte.

Allgemeines

Zugezogen ist die Familie ya Bocca ursprünglich aus Belhanka, wo man bis vor etwa 100 Jahren eine kleine Kapitänsreederei betrieb. Als bei einem Unglück das einzige Schiff sank, zog die Familie, ob aus Bußfertigkeit oder anderen Gründen, mit den verbliebenen Resten ihres Wohlstandes nach Efferdas um.

Dort angekommen erwarb man recht bald ein günstig gelegenes Haus im Turmwinkel. Hier ging und geht man dem Geschäft mit der Pfandleihe und dem Geldwechsel – vorwiegend mit Pilgern und wohlhabenden Reisigen – nach. Durch den Erlass des Fiskal-Kapitanats aus dem Jahr 1034 BF wurde die Stellung der ya Bocca nochmals gestärkt. Zusammen mit den Familien Pecuna und Nieheim hat man die ausschliessliche Lizenz, in Efferdas fremde Taler in horasische zu tauschen.

Besonderes

Wie schon das Wappen zeigt, besitzt die Familie ein reges Interesse an Ungewöhnlichem. Warum genau der Elefant als Symbol gewählt wurde, ist heute nur Wenigen bekannt. Bekannter ist allerdings, dass die Familie gerne ungewöhnliche Dinge, Kuriositäten und andere Seltenheiten als Pfand annimmt. So finden sich in den „Schätzen“ des Hauses, neben vielem anderen, einige sehr seltene südaventurische Vogelfedern, Unikate an Pilgerschmuck, fremde und alte Münzen Yaquiriens, und sogar ein ausgestopfter Baumdrache. Daneben sammelt man seit Jahrzehnten die für ihre Zeit modische Kleidung, aber auch Einzelstücke an Reisebesteck, Pilgergeschirr und hin und wieder auch einmalige Waffen, wie seltene horasische Stockdegen, fein gearbeitete Pilgerstäbe, schwere Thorwaleräxte oder tulamidische Krummsäbel. Gekrönt wird die Sammlung angeblich von einer Hand voll magischer Gegenstände, die jedoch noch niemand je zu Gesicht bekommen hat, die aber gleichwohl für allerlei Vorkommnisse im Umfeld der Familie verantwortlich gemacht werden.

Weitere Hintergründe

Spielerfamilien
Efferdas
ya Bocca | di Camaro | della Céret | Changbari | Efferdas | Enderhân | Gerber | Kanbassa | di Malavista | Melagal | di Onerdi | d'Oro | ya Pirras | di Punta | Slin | Thirindar | Trenti | Varducchio | Villestano | Vinarii
Sewamund
Amarinto | della Carenio | Continio | Cortesinio | Degano | ya Diamero | van Kacheleen | Luntfeld | ya Mornicala | Novacasa | di Piastinza | Streitebeck | Tribêc | Vistelli | Vesselbek | Wiesen-Osthzweyg
Shenilo
Aurandis | Brahl | Calven | Carson | di Côntris |  | Curameo | Gabellano | di Matienna | Menaris | ya Papilio | Schreyen | Schwarzenstamm | di Ulfaran | Wankara
Unterfels
Aranjuez | Bolburri | Cirrention | Culming | di Monte Fuori | Pintor | Rinaldo | Rizzi | Romeroza | Rûndocca | Saldinghus | Sirensteen | Telmian | della Trezzi | Veliris
Urbasi
Aspoldo | di Bassalo | Dalidion | Flaviora | ya Malachis | della Pena ä.H. | della Pena j.H. | ya Ranfaran | vom Rauhen Berg | di Salsavûr | Scalior | Solivino | della Turani | Urbet | Zorgazo
Persönliche Werkzeuge