Fulvian ya Malachis

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Fulvian ya Malachis (SC)
Familie: Familie ya Malachis
Tsatag: 4. Rahja 1005 BF
Boronstag: lebend
Größe: 1,77
Statur: schlank, drahtig
Haare: dunkelblond
Augenfarbe: grün
Kurzcharakteristik: begabter Musiker, intuitiv, selbstbewusst und ein guter Diplomat
Eltern: Bergessia ya Malachis und Carolan Flaviora
Geschwister: Mastrade Lamea, Adastria Lumilla, Sanjana Helia
Travienstand: ledig
Seelentier: Zaunkönig

Fulvian Reon ya Malachis ist ein talentierter Musiker aus dem Hause ya Malachis, der zur Zeit für seine Familie eher auf der politischen Bühne steht und die Stadt Marudret als Delegierter im Haus der Edlen des Kronkonvents repräsentiert.

Fulvian

Beschreibung

Fulvian verabscheut Pomp und Protz. Am liebsten kleidet er sich in saubere, einfach geschnittene, praktische Kleidung in gedeckten Farben, bevorzugt Braun und dunkle Rottöne. Auch ist sein Auftreten eher von zurückhaltender Art. Oft steht er einfach ruhig und beobachtend im Hintergrund, ohne großartig beachtet zu werden. Hält Fulvian es aber für nötig Aufmerksamkeit zu erregen, genügt es zumeist, wenn er wenige Worte mit seiner wohltönenden Stimme wohlmoduliert in den Raum wirft. Überhaupt überzeugt er als Künstler lieber mit seinem Können als mit seinem Aussehen, obwohl Rahja bei beidem nicht gegeizt hat.

Charakter/Vita

Seine Kindheit und Jugend hat Fulvian in Marudret verbracht. Da der Knabe schon früh durch eine besondere Begabung für die Musik auffiel, studierte er an der Akademie der Künste und Kultur. Fulvian hatte das große Glück, dass zu dieser Zeit Meryllion de Maltris gerade an der Akademie weilte. Der erfahrene Meister der Sangeskunst erkannte das Potenzial des Jünglings und nahm sich dessen besonders an. Unter der Anleitung des Schlachtensängers entwickelte sich Fulvian zu einem stimmgewaltigen Sänger, der auch an den großen Bühnen des Horasreichs Beachtung finden konnte. Als es schließlich für Meryllion de Maltris die Zeit gekommen war Marudret zu verlassen, begleitete ihn der junge Fulvian und sammelte erste Erfolge mit dem Vortragen der Werke seines Mentors.

Erst, als dieser familiären Verpflichtungen nachkommen musste und in seine Heimat zurückkehrte, trennten sich die Wege der beiden Sänger. Fulvian zog es an die großen Bühnen des Horasreichs und er sang und spielte sowohl in Neetha als auch in Vinsalt. Aus dieser Zeit als gefeierter Künstler stammt sein Gespür für den richtigen Umgang mit den Menschen, aber auch sein fundamentales Selbstvertrauen. Fulvian weiß, wer er ist, was er kann und was er will.

Als der Thronfolgekrieg ausbrach kehrte er heim nach Marudret. Seine ausgeglichene Art und innere Ruhe half seinen Schwestern sehr dabei nach unerwartetem Tod ihrer Mutter sich nicht vollends zu zerstreiten, sondern als Familie weiter einig zusammen zustehen. Fulvian ist ein festes Fundament, auf dessen Loyalität seine Schwestern jederzeit zählen können. Nur selbst würde er politisch lieber im Hintergrund bleiben. Seine Leidenschaft ist und bleibt die Musik.

Zur Zeit vertritt er allerdings seine Schwester Mastrade im Kronkonvent, da sie nach dem Tod ihres Gatten und der Geburt ihres Sohnes selbst dafür keine Zeit findet. Gerne würde er dieses Amt an Sanjana abgeben, sieht aber selbst ein, dass seine heißblütige, kleine Schwester dafür noch nicht bereit ist.


In Artikeln und Geschichten

Persönliche Werkzeuge