Gerolan ya Pradomini

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Gerolan ya Pradomini (957-1033 BF) war der greise Prior des Turaniterklosters zu Urbasi und als solcher Mitglied der Signoria Urbasis. Er war ein spätberufener Priester der Praios-Kirche, der seine Weihe erst im Erwachsenenalter erhielt. Zuvor absolvierte er eine Ausbildung zum Juristen an der Rechtsschule zu Vinsalt.

Das Kloster seines Ordens in Urbasi leitete er seit dessen Begründung Ende 1027 BF. Im Ingerimm 1028 verstrickte er sich jedoch unglücklich in den urbasischen Jaltekenaufstand, als er die falschen Absichten der Verschwörer nicht durchschaute, und misstraute seinem alternden Geist in der Folge immer mehr. Es war ein offenes Geheimnis, dass die Leitung des Klosters seither immer mehr vom jungen Auricanius von Urbet übernommen wurde. Ab Ende 1032 verschlechterte sich der Gesundheitszustand des Priors zusehends, bis er am 29. Boron 1033 schließlich in einer kalten Herbstnacht verstarb.

Sein Nachfolger wurde wider Erwarten nicht Auricanius, sondern Parsilius della Turani.

Quellen

Persönliche Werkzeuge