Geschichte

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Geschichte

Die Geschichte des Lieblichen Feldes wird seit der ersten Ankunft güldenländischer Siedler vom Menschen geschrieben – weist aber auch Relikte aus noch früherer Zeit auf.

Übersicht


Historie bis Bosparans Fall
Gerons HeldentatenHorasiat YaquiroBosparanisches ReichFriedenskaiserErste DämonenschlachtDunkle ZeitenKusliker KaiserzeitZweite DämonenschlachtBosparans Fall

Nach Bosparans Fall
TheaterordenProtektorat KuslikErzherzogtum KuslikStatthalterzeitHerzogtum KuslikUnabhängigkeitskrieg

Seit der Unabhängigkeit
Königreich YaquiriaBlockadebrecherKusliker KriseSalmans TyranneiKaiserlose ZeitSchlacht von OlbrisHorasproklamationBlutkonvent

Die Gegenwart
Harikas ReisenThorwal-StrafexpeditionHorasischer ThronfolgekriegSeeschlacht von PhrygaiosJahr der Nachbeben

Herrscherdynastien
Kaiser des Bosparanischen ReichesKusliker ErzherzögeStatthalterKusliker HerzögeVinsalter KönigeNeue Horaskaiser

Der horasische Thronfolgekrieg


Bild:Haus Firdayon.png

Der horasische Thronfolgekrieg von 1028 bis 1030 BF, nach dem Wappen des Hauses Firdayon auch Krieg der Drachen genannt, war das bislang letzte umwälzende Ereignis in der Historie des Lieblichen Feldes. Nach dem Tod der Amene-Horas griffen Timoristen und Aldarener unter ihren jeweiligen Thronprätendenten gleichermaßen nach der Macht. Zugleich bäumten sich die seit dem Blutkonvent von 1019 BF auf ihre Chance lauernden Galahanisten ein letztes Mal auf. In Dutzenden von größeren und kleineren Schlachten entzündeten sich auch lokale Konflikte und Fehden vielerorts neu. Der Blutzoll vor allem des Hochadels war enorm. Die Heldenkönigin Salkya Firdayon starb den Schlachttod, ebenso Marschall Folnor Sirensteen, der in der Stunde seines Todes noch einen Angriff der Almadaner zurückschlug. All dies führte letztlich dazu, dass mit Khadan Varsinian Firdayon ein Kind den Kaiserthron bestieg und mit Ralman von Firdayon-Bethana zum zweiten Mal überhaupt ein Comto Protector die Regierungsgeschäfte übernahm. Im Frieden von Arivor wurden darüber hinaus jedoch auch die politischen Grundlagen gelegt, die das Horasreich seither prägen: Mit der Republik Belhanka und der Syndikokratie Silas stiegen (neben Grangor) zwei weitere Stadtherrschaften ins Haus der Fürsten des Kronkonvents auf, die Vielzahl weiterer Landstädte wurde zur dominierenden Macht im Haus der Edlen. Das Patriziat als solches gewann gegenüber dem Hochadel stark an Bedeutung. Die höfische Gesellschaft der späten Amene-Horas-Zeit wich weitgehend der gestärkten städtischen Kultur.

Das Briefspiel hat diese Entwicklungen an vorderster Front begleitet, die Zeittafeln aus Hinter dem Thron und Masken der Macht im eigenen Umfeld vielfältig erweitert und in den Spielerstädten neue Zentren des Mit-, aber auch Gegeneinanders geschaffen.

Zeittafeln


Vor Bosparans Fall
1499-1000999-900899-800799-700699-600599-500499-400399-300299-200199-10099-1 v. BF

Nach Bosparans Fall
0-99100-199200-299300-399400-499500-599600-699700-799800-899900-9991000-1009 BF

Die Amene-Horas-Zeit
101010111012101310141015101610171018101910201021102210231024102510261027 BF

Die Gegenwart
10281029103010311032103310341035103610371038 BF1039 BF

Liebliches Feld – das Wiki zum Horasreich
Geschichte | Derographie | Politik | Religion | Magie | Kultur | Wirtschaft | Familien | Personen | Mysteria
  Efferdas  |  Bild:Stadt Sewamund klein.png  Sewamund  |  Bild:Sheniloneu3k klein.png  Shenilo  |    Unterfels  |    Urbasi
Briefspiel | Spielerfamilien | Bosparanisches Blatt | Horasalmanach | Publikationen
Persönliche Werkzeuge