Grifone da Cavalcanti

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Emblem Grifones

Grifone da Cavalcanti (geb. 996 BF) ist als Anführer der berühmten Bandiera Bianca einer der bekanntesten Condottieri des Lieblichen Feldes. Er steht im Ruf seine Gegner im Gefecht durch unerwartete Manöver immer wieder überraschen zu können. Während des horasischen Thronfolgekriegs zeigte sich dies insbesondere bei der Zweiten Schlacht von Pertakis oder – einem für die Weißen Reiter besonders bedeutsamen Sieg – der Schlacht von Morte Folnor. Seit dieser Zeit gelten Zandor von Nervuk und Ralman von Firdayon-Bethana als seine Gönner. Dagegen betrachten konservative Edelleute die listigen Strategien Cavalcantis eher mit Argwohn. Selbst unter den Reitern soll es einige geben, die sich einstige 'ehrenvollere' Zeiten zurückwünschen. Von der Mehrzahl seiner Untergebenen wird der Befehlshaber jedoch verehrt und geschätzt.

War bei der Katastrophe von Arivor im Jahr 1039 BF anwesend.

Quellen

Persönliche Werkzeuge