H'Rangor

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

H'Rangor war eine alte Kultstätte der echsischen Bewohner der Phecadisümpfe, an der sie H'Ranngar die Göttliche verehrten. Der von einem Kaiserdrachen mit einer beschworenen Charyptoroth-Wesenheit gezeugte Ewige Wasserdrache hat hier seinen Ursprung. 1000 v. BF wird auf den Inseln von H'Rangor von güldenländischen Charyptoroth-Anhängern unter Führung des Hauses Charybalis ein Unheiligtum gegründet. Die Anbetung der dunklen Meeresgöttin erreicht in den folgenden Jahren ihren Höhepunkt, bis 950 v. BF der Efferdwall entsteht und sich der konkurrierende Efferd-Kult ausbreitet. Geron vernichtet in seiner letzten Tat den Ewigen Drachen. H'Rangor wird bald unter dem Namen Grangor von Menschen besiedelt, die einen Efferd-Tempel erbauen.

Quellen

  • Aventurischer Almanach Seite 31
  • Efferds Wogen Seite 52-53, 179, 186-187
  • Fürsten, Händler, Intriganten Seite 65-66
  • Myranor HC Seite 17
  • Unter dem Westwind Seite 8
  • Von Shindrabar nach Xarxaron Seite 13
  • Wege der Götter Seite 16
Persönliche Werkzeuge