Haus Radoleth

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Haus Radoleth
Familienwappen
Villa in Alt-Bosparan
Burg Radoleth
Landsitz Güldenhang
Horasreich
Familienwappen
Stammsitz und weitere Besitzungen

Wappen: Sechs rote Kugeln auf Pelz, umgeben von einem rot und golden gestückelten Bord.
Herkunft: ursprünglich aurelassischer Landadel, ab 569 BF eins der Gründergeschlechter Vinsalts
Stammsitz: Villa in Alt-Bosparan, ehedem Burg Radoleth
Oberhaupt: Arvedua von Radoleth (Comtessa Schatzkanzlerin)
Berühmte Ahnen: Salman (Comto Protector), Drugon (Kronvogt von Aldyra, Mentor Prinz Sirlans)
Einfluss: sehr groß in Vinsalt und im nördlichen Aurelat
Domänen: Baronien Radoleth und Güldenhang, großer Grundbesitz in Vinsalt, weitere Ländereien im Umland der Metropole, hohe Kronämter.

Das Haus Radoleth ist eins der wichtigsten Patriziergeschlechter der Metropole Vinsalt, hat seine Ursprünge allerdings im nördlichen Aurelat, in der namensgebenden Stadt am oberen Sikram, deren Umland es bis heute beherrscht. Seit 569 BF gehört es zu den Case Fondari, die den Wiederaufbau Vinsalts an der Stelle des alten Bosparan durchsetzten. Salman von Radoleth, der Prinzgemahl Königin Elissas, ging als berühmtester Ahn vor allem durch seine Terrorherrschaft als Comto Protector für die minderjährige Königin Amene I. 866-880 BF in die Geschichte ein.

Unter der amtierenden Comtessa Schatzkanzlerin Arvedua von Radoleth konnte das Haus seine Machtbasis im nördlichen Aurelat zuletzt – im Thronfolgekrieg und der Marudreter Fehde – vor allem gegen die aufstrebenden Silberstädte Sibur und Urbasi behaupten, teils sogar noch ausbauen. Es herrscht über gleich zwei Baronien: Radoleth und Güldenhang. Den größten Reichtum bezieht es aber ohnehin aus seinem erklecklichen Grundbesitz in der Metropole selbst.

Stammtafel

Alle Lebensdaten nach Bosparans Fall.

Nicht eingeordnet
Historisch

Quellen

Persönliche Werkzeuge