Haus d'Imirandi

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammtafel    
Das Wappen des Hauses d'Imirandi
Das Haus d'Imirandi für den eiligen Leser

Wappen/Emblem: Naturfarbene Doppelkirsche am Zweig auf silbernem Grund, auf rotem Schildrand elf silberne Blüten
Herkunft: Die d'Imirandi wurden zur Rohalszeit in den Adel erhoben und dienen seitdem als Ritteradel den Baronen von Ruthor.
Geschichte: Nach dem Unabhängigkeitskrieg mit dem älteren Haus Calven zusammengeschlossen. Nach 400 Jahren trennte sich der Familienzweig im Jahr 1033 BF wieder ab.
Stammsitz: Imirandi mittlerweile auch wieder Shenilo.
Schutzpatrone:Rondra, Peraine, insbesondere Niothia-Horas
Berühmte Ahnen: wenige
Größe: klein
Oberhaupt: Baronet Batiste d'Imirandi
Wichtige Mitglieder: Caron d'Imirandi, Torvon d'Imirandi
Ansehen/Ruf: aufrecht, aber ländlich-reaktionär
Charakter/Auftreten: konservativ, ehrlich
Einfluss: noch unklar
Domänen: Herrschaft Imirandi, Oltretorr,
Pflanzenzucht, Honigerzeugung
Verbündete: unklar
Gegner: unklar
Leitspruch: Non quot sed quales! - Nicht wie viele, sondern was für welche!


Das jüngere Haus d'Imirandi ist ein kleines Adelsgeschlecht aus der Septimana. Von 762 BF bis 1033 BF war es Teil des Hauses Calven-Imirandi. Nach der Katastrophe dieser Familie unter Ludovigo von Calven-Imirandi beruft man sich der Abstammung wie den Traditionen nach auf das ältere Haus Imirandi, das bereits vor der Vereinigung mit dem älteren Haus Calven in derselben Gegend begütert war.

Die Rückkehr

Nach drei Jahren der Isolation bereitete man ab 1036 BF die Rückkehr nach Shenilo vor. Diese verzögerte sich aufgrund des Fehlens einer geeigneten Villa und der Verhandlungen über die Aufteilung der Familienbesitztümer und musste durch die Katastrophe von Arivor auf den Anfang des Jahres 1041BF verschoben werden.
Mittlerweile ist der Umzug allerdings vollzogen und die Einweihung der neuen Villa soll im Praios 1041BF mit einem großen Fest gefeiert werden zu dem unteranderem die Eteria Shenilos geladen werden soll.

Die Imirandis in der Eteria

Mit dem Beginn des Jahres 1041BF übernimmt die Familie den Sitz der Familie di Selshed in der Eteria von Shenilo, womit wieder eine Familie aus der Baronie Ruthor in dieser vertreten ist.
Um dies zu bestätigen, gehörte Batiste zur Delegation, die den Vertrag zu Mantrash'Mor mit dem Mittelreich aushandelte, wobei die Imirandis hier zusätzlich versuchten die Rondrakirche zu unterstützen. Auch an der Eteria-Debatte zu Shenilos Stellung im Machtkampf in der Gerondrata war Batiste als Oberhaupt der Familie aktiv beteiligt und sprach sich hier vorallem für den Schutz der Bevölkerung des Sheniloer Bundes und für eine indirekte Stärkung der Macht der Rondrakirche aus.
Die Imirandis selbst wollen sich vorerst nicht in den Krieg der Farben einmischen und stellten sich zusätzlich klar gegen Alleingänge einzelner Familien Shenilos.

Persönliche Werkzeuge