Horasstil

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Herrengewandung im Horasstil

Der Horasstil ist ein nach der Proklamation des Horasreiches ebendort entstandenes und bei Hofe verbreitetes Kleidungsideal (deswegen auch oft Neuer Stil genannt). Der Horasstil zeichnet sich durch reichliche Verwendung von Drôler Spitze und Brokat aus und spiegelt in der Nachahmung kriegerischer Tracht den Stolz auf die zahlreichen militärischen Erfolge des Horasreiches wider. Neben den typischen langärmeligen Röcken mit Schärpe und breitem Kragen, weiten Kniehosen, Stulpenstiefeln und ausladenden Hüten gehören zum Horasstil aber auch die von manchen Damen bevorzugten Kleider mit wallenden Röcken, engen Taillen und tiefen Ausschnitten. Der früher im Lieblichen Feld übliche Stil, der vom neuen Horasstil weitgehend verdrängt wurde, wird Methumischer Stil genannt.

Persönliche Werkzeuge