In den Dschungeln Meridianas

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
In den Dschungeln Meridianas
Cover
Cover

Art der Publikation: Regionalspielhilfe
Mitwirkende: Stefan Küppers (Redaktion) u.w.
Erscheinungsdatum: 25. März 2004
ISBN: ISBN 978-3-940424-45-7
Derischer Zeitraum: 1027 BF
Wichtige Themen: Beschreibung Meridianas und der Waldinseln, darunter auch der Kolonien und Anspruchsgebiete des Horasreichs

In den Dschungeln Meridianas ist die 2004 erschienene Regionalspielhilfe zum aventurischen Süden. Sie beschreibt die Region zum Stand des Jahres 1027 BF und stellt unter anderem eine wichtige Quelle zu den Kolonien des Horasreichs dar.

Klappentext

In kaum einer Region Aventuriens liegen Gedeih und Verderb, Reichtum und Ruin so nahe beieinander wie in den Ländern südlich der einstigen Kaiser-Debrek-Linie: dem ehemaligen Vizekönigreich Meridiana. Hier ist die Heimat der verschiedenen Stämme der Waldmenschen mit all ihren Kräutergeheimnissen und Tabuzonen, hier fechten schurkische Piraten und tapfere Kauffahrer auf den endlosen Meeren, hier ruhen echsische Geheimnisse aus grauer Vorzeit halb überwuchert in den unbarmherzigen Dschungeln. Vor allem aber ist dies die Region, die von Al'Anfa dominiert wird, der zweitgrößten Stadt Aventuriens, die von den einen die Perle, von anderen die Pestbeule des Südens genannt wird: Sklaven, Gewürze und Edelsteine haben die Stadt zu unermesslichen Reichtum aufsteigen lassen, Seuchen haben ihre Einwohner oft dezimiert und wohl nirgendwo findet man Hochkultur und Dekadenz so vereint wie in der Metropole, die dem Totengott Boron als dem Fürsten der Götter zu Füßen liegt.

Aber Al'Anfas Anspruch auf Südaventurien ist nicht unangefochten, und die Konkurrenten Brabak, Sylla und das Kemi-Reich warten nur auf einen Fehltritt der Granden, um ihren Anteil an Reichtum und Ruhm zu vergrößern.

Persönliche Werkzeuge