Kaiser des Bosparanischen Reiches

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kaiser des Bosparanischen Reiches herrschten von der mythischen Reichsgründung 1492 v. BF bis zur Niederlage in der Zweiten Dämonenschlacht und Bosparans Fall (0 BF) von der namensgebenden Hauptstadt aus über das Liebliche Feld und weite Teile des aventurischen Kontinents, über das Bosparanische Reich. Die so genannte Horaskrone war das augenfälligste Herrschaftsinsignium der Kaiser des Bosparanischen Reiches.

Liste der Kaiser

Name Regierungszeit Lebenszeit Verwandtschaft Bemerkungen
Mythische Herrscher (1492-856 v. BF)
Horas 1492-ca. 950 v. BF unbekannt legendärer Göttersohn und Reichsgründer
Dalida-Horas um 900 v. BF unbekannt Tochter Horas' gründet wahrscheinlich Arivor
Seneb-Horas I. um 885 v. BF ?-880 v. BF Sohn Dalidas ihm gelingt es, das Reichsgebiet zu verdoppeln
Belen-Horas 880-856 v. BF um 922-856 v. BF Sohn Senebs I. lässt sich nach anfänglichen Erfolgen bei der weiteren Expansion des Reiches als erster Kaiser vergöttlichen
Friedenskaiser (856-564 v. BF)
Seneb-Horas II. 856-821 v. BF 864-818 v. BF Sohn Belens ist beim Tod des Vaters erst acht Jahre alt, weswegen bis 846 v. BF ein Regentenrat in seinem Namen herrscht; zeugt bereits als 12-Jähriger seine Tochter Asmodena
Asmodena-Horas 821-799 v. BF 852-799 v. BF Tochter Senebs II. gründet Halle der Metamorphosen zu Kuslik
Nasul-Horas 799-741 v. BF 831-740 v. BF Sohn Asmodenas mehrfach vermählt und lange Zeit kinderlos; seiner jungen Gemahlin, die ihm endlich einen Sohn schenkt, baut er später ein prächtiges Nasuleum
Arn-Horas 741-719 v. BF 779-716 v. BF Sohn Nasuls
Yulag-Horas 719-698 v. BF 754-698 v. BF Sohn Arns reisefreudig und gastfreundschaftlich; erzwingt die Unabhängigkeit Araniens von Khunchom; seine Leibmagierin Jandora von Bosparan entwickelt Stab- und Kugelzauber und stirbt beim Angriff eines Dämons auf den Kaiser
Isiz-Horas 698-663 v. BF 739-663 v. BF ältester Sohn Yulags lässt den gestohlenen und zerstückelten Leichnam seines Vaters wieder zusammensuchen und schließlich einbalsamieren
Svelinya-Horas 663-631 v. BF 698-630 v. BF Tochter Isiz' erreicht in der Khunchomer Korrespondenz die Aufgabe Meridianas durch das Diamantene Sultanat
Thuan-Horas 631-619 v. BF um 680-619 v. BF Sohn Svelinyas Annexion Shilas (Syllas)
Haldur-Horas 619-618 v. BF um 660-618 v. BF Sohn Thuans erhöht im Gareth-Erlass die Steuern und schlägt den daraufhin ausbrechenden Garether Bürgeraufstand nieder, wird zwei Monate danach ermordet
Fran-Horas 618-564 v. BF 644-564 v. BF Sohn Haldurs genannt "der Blutige", drangsaliert die Stadt Gareth, führt die Sklaverei ein, entfesselt die Erste Dämonenschlacht; seine Adoptivtochter Menkirdes von Kuslik beherrscht später die Zyklopeninseln
Olrukiden (564-490 v. BF)
Olruk-Horas I. 564-529 v. BF 588-528 v. BF Großneffe Haldurs schwacher Kaiser, kann den Ausbruch der Dunklen Zeiten nicht verhindern
Olruk-Horas II. 529-490 v. BF 557-490 v. BF Sohn Olruks I. entgeht knapp einem Umsturzversuch Nemekaths, stirbt beim Putsch Reichsgeneral Halmars
Militärkaiser (490-477 v. BF)
Halmar-Horas 490-481 v. BF 529-481 v. BF putscht sich zum Kaiser, unterliegt später in der Schlacht am Sikram Bender, Dozman lässt ihn meucheln
Bender-Horas 482-481 v. BF ?-480 v. BF ernennt sich in Belhanka zum Gegenkaiser und schlägt Halmar am Sikram, Dozman lässt ihn meucheln
Dozman-Horas 481-477 v. BF ?-477 v. BF lässt seine beiden Vorgänger absetzen und meucheln, später auf See verschollen ("Kaiser auf dem silbernen Schiff")
Dalekiden (477-162 v. BF)
Yarum-Horas 477-426 v. BF 510-424 v. BF Großneffe Olruks II. erlässt bis 444 v. BF die Lex Imperia, die das Reich neu strukturiert, die Einkünfte des Kaiserhauses aufbessert und die Dunklen Zeiten verschlimmert
Niothia-Horas 426-401 v. BF 459-392 v. BF Tochter Yarums Tulamideneinwanderung in Oberyaquirien
Dalek-Horas I. 401-370 v. BF um 440-370 v. BF Sohn Niothias
Dalek-Horas II. 370-329 v. BF um 410-328 v. BF Sohn Daleks I. 331 v. BF plündern Thorwaler den Nordteil Bosparans, im selben Jahr entsteht das Emirat Al'Mada, Oberyaquirien geht verloren
Jel-Horas 329-300 v. BF ?-300 v. BF Großneffe Daleks II. durchsetzungsfähig, ehelicht seine eigene Base (eine Enkelin Daleks II.), um seinen Anspruch auf den Thron zu erhärten, bekämpft die Enklave Wengenholm
Usim-Horas I. 300-258 v. BF 341-258 v. BF Enkel Daleks II. unter Usim nehmen die Überfälle der Thorwaler auf das Reich ab
Usim-Horas II. 258-191 v. BF 283-191 v. BF Sohn Usims I. 253 v. BF geht Baliho an die Orks verloren, ihr weiteres Vordringen kann nur mühevoll verhindert werden, Niederlage in der Dreivölkerschlacht
Dalek-Horas III. 191-162 v. BF 227-160 v. BF Urgroßneffe Usims I.
Kusliker Kaiser (162 v. BF-0 BF)
Brigon-Horas 162-110 v. BF ?-110 v. BF Schaffung eines Lehenssystems, Saljeth-Pakt, Silas wird Palaststadt
Silem-Horas 110-87 v. BF ?-87 v. BF Sohn Brigons erlässt das Zwölfgötteredikt, lässt 89 v. BF Elem und Thalusa von seiner Flotte besetzen; Hinrichtung von "Dalek V.", einem Nachfahren von Dalek-Horas III.
Obra-Horas 87-59 v. BF 126-58 v. BF Tochter Silems
Murak-Horas 59-17 v. BF 88-17 v. BF Sohn Obras verbündet sich mit den Elfen, um die Orks im Norden aus dem Reich zu vertreiben, erobert in der Schlacht am Gadang 17 v. BF das Diamantene Sultanat, erliegt wenig später einer Wunde aus der Schlacht
Hela-Horas 17 v. BF-0 BF 45 v. BF-0 BF Tochter Muraks unterdrückt die für den Tod des Vaters verantwortlich gemachten Tulamiden, lässt sich zur Göttin erheben, entfesselt die Zweite Dämonenschlacht

Datierungen und Abweichungen

Bei den im Lexikon des Schwarzen Auges publizierten Lebensdaten der einzelnen Kaiser treten an mehreren Stellen Probleme auf:

  • Bei Belen-Horas ist offensichtlich ein Zahlendreher drin - er ist 856 und nicht 865 v. BF gestorben.
  • Die ersten Friedenskaiser (alles aufeinanderfolgende Vater/Mutter-Kind-Beziehungen) fallen durch stark unterschiedliche Altersdifferenzen auf: Seneb II. -> 12 -> Asmodena -> 21 -> Nasul -> 52 -> Arn -> 25 -> Yulag -> 15 -> Isiz -> 41 -> Svelinya. Vollkommen unplausibel ist dies jedoch nicht.
  • Unmöglich müssen dagegen die Differenzen der späten Friedenskaiser erscheinen: Thuan (nach Lexikon: *668 v. BF) -> 15 -> Haldur (*653) -> 9 -> Fran (*644). Um dies zu entzerren - und weil Thuans Mutter 698 geboren ist - wurde dies geändert.
  • Auch bei den Dalekiden sind Fehler aufgetreten: Niothia (*459) soll im selben Jahr wie ihr Sohn Dalek geboren sein, dessen Sohn Dalek II. (*497) sogar 38 Jahre vor (!) den beiden das Licht der Welt erblickte ... - Hier wurden daher die Angaben der Kanzlerseite übernommen. Ebenso bei Usim II., der nach Lexikon (*399) älter als sein Vater Usim I. (*341) sein soll. Die dennoch extremen Altersdiffernzen (58, 56) zwischen den letzten drei Dalekiden lassen sich zumindest erklären.
  • Ebenfalls ein Zahlendreher bei der Gründung Arivors ist die Angabe "1983 v. Hal" (990 v. BF). 1893 v. Hal (900 v. BF) passt besser zu ihrer Regierungszeit.

Im Fall des Kaisers Jel-Horas, dessen Verwandtschaftsverhältnis zu Vorgängern und Nachfolgern im Lexikon nicht festgelegt ist, wird dagegen von der Kanzlerseite abgewichen. Hintergrund: Das Modell des sich erst über Heirat legitimierenden Kaisers erscheint interessanter.


Quellen

  • Geographia Aventurica
  • Das Land des Schwarzen Auges
  • Lexikon (diverse Einträge)
  • veliris.de
Persönliche Werkzeuge