Kleinodien des Hauses di Salsavûr

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Haus di Salsavûr   Familiendetails   Besitzungen   Gefolge   Oberhäupter   Kleinodien   Beziehungen   Akten   Chronik   Baronie Montarena   Eisenwölfe   Schwarzfedern   Custodia Donatica   Schwarze Adler    

Das Haus di Salsavûr nennt einige, für das Haus bedeutende, Kleinodien sein Eigen. Diese sind hier aufgelistet.

Inhaltsverzeichnis

Sanning

Der Sage nach war Sanning das rondrageweihtes Langschwert eines Komturs des Theaterordens. Ob es wirklich das Schwert des Hausgründers war, verliert sich im Dunkel der Zeit. Früher wurde das Schwert vom jeweiligen Oberhaupt des Hauses geführt, bis es vor 4. Jahrhunderten verschwand. Seitdem hält sich das Gerücht, dass es wieder erscheint, wenn es am dringendsten gebraucht wird.

Valor

Das rondrageweihte Langschwert war das Weiheschwert eines Ordensseneschalls des Ardariten-Ordens und ging nach dessen Tod nicht, wie üblich in den Besitz der Rondra-Kirche über, sondern wurde auf Dekret des Meisters des Bundes der Senne Altes Reich in den Besitz des Hauses übergeben. Früher wurde es von den jeweiligen Erben des Hauses getragen. Seitdem aber Sanning verschwunden ist, wird Valor an dessen Stelle vom jeweiligen Oberhaupt des Hauses geführt. Dies ist seit Ardare nicht mehr der Fall gewesen, da das jeweilige ihr nachfolgende Oberhaupt lieber die eigene Waffe führte. So ruht Valor bis zum jetztigen Zeitpunkt in der Schatzkammer der Stammburg, bis es dereinst von neuen Träger in die Schlacht geführt wird.

Varg und Arendûr

Silem di Salsavûr ließ die beiden Kusliker Säbel für seine Tochter und seinen Sohn anfertigen. Beide Waffen waren identisch, bis auf die Edelsteine im Knauf der Waffen. Arendûr, die Waffe Amandos, einen Smaragd im Knauf. Varg, der Kusliker Säbel Darias, hingegen trägt keinerlei Edelsteine, sondern ist schlicht gehalten und hat nur einige Gravuren in Knauf und Klinge. Heute wird Arendûr von Lucian di Salsavûr und Varg von Lorian di Salsavûr geführt.

Dragos Wehr

Die Wehr besteht aus der Rüstung und dem Zweihänder Muod, welche Drago bei seinen Königsturniersiegen gewann. Bei seinem dritten Sieg wurden sowohl die Rüstung, als auch das Schwert geweiht.

Schlüssel der Burg Wulfenblut

Im Jahre 537 BF wurde dem damaligen Oberhaupt des Hauses, Murak II. di Salsavûr, als Erstem der Schlüssel der Burg übergeben, nachdem diese wiedererrichtet worden war. Seitdem ist es eine Tradition des Hauses, dass der jeweilige Erbe sobald er die Herrschaft über Salsavûr antritt, den Schlüssel gereicht bekommt und somit symbolisch Herr über die Burg wird.

Wolfsring

Der Wolfsring gehörte dem Begründer des Hauses. Er wird stets vom Oberhaupt des Hauses getragen. Erst wenn der vorherige Träger stirbt wird der Ring dem Erben, mit den Worten Memento maiorum, überreicht. Momentan wird der Ring von Romualdo di Salsavûr getragen.

Löwenring

Der Löwenring gehörte dem einzigen Ordensseneschall der Ardariten aus dem Hause di Salsavûr. Der Ring wird von dem offiziellen Erbe des Oberhaupts getragen und erst abgelegt, wenn der Träger den Wolfsring überreicht bekommt. Zum momentanen Zeitpunkt gibt es keinen offiziellen Erben des Hauses, da das amtierende Oberhaupt noch kinderlos ist und keinen anderen Verwandten zu seinem Nachfolger ernannt hat. Wo der Ring momentan verwahrt wird ist allerdings unbekannt. Unter den Bediensteten des Hauses geht das Gerücht um, dass sich der Ring im Besitz Lorians befinden soll. Allerdings wurde der Ring noch nicht an dessen Fingern gesehen.

Siegelring der Vögte zu Garlák

Der Titel des Vogts von Garlák fiel 1029 BF an Lorian di Salsavûr. Seit 1034 BF trägt diesen Titel, und ebenso den Siegelring, Timor Sâl d. J. di Salsavûr.

Reif und Siegelring der Herren zu Salsavûr

Seit über 300 Jahren befinden sich Siegelring, Reif und Herrschaft in den Händen des Hauses di Salsavûr. Heute werden sie von Romualdo di Salsavûr getragen.

Reif und Siegelring der Herren zu Valdarista

Das Rittergut fiel 1029 BF an das Haus. Allerdings schweigt man sich heute über die Umstände aus. Die beiden Insignien und der Titel werden heute vom jeweiligen Herrn von Valdarista getragen.

Reif und Siegelring der Herren zu Padragûr

Das Rittergut fiel 1033 BF an das Haus. Die beiden Insignien und der Titel werden heute vom jeweiligen Herrn von Padragûr getragen.

Wolfenfell

Wolfenfell, oder auch Wolfenbanner genannt, ist das Schlachtenbanner des Hauses di Salsavûr. Es soll aus der Zeit der Prieserkaiser stammen, als das Haus di Salsavûr im Untergrund lebte. Sicher ist, dass es während des Unabhängigkeitskriegs von den Truppen des Hauses in die Schlacht geführt wurde. Das jeweilige Oberhaupt bestimmt, wann die Zeit gekommen ist das Banner aus der Schatzkammer auf Burg Wulfenblut zu holen, damit es in die Schlacht geführt wird. Dies ist allerdings seit dem Freiheitskampf des Lieblichen Feldes nicht mehr geschehen.

Persönliche Werkzeuge