Kusliker Urkunde

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kusliker Urkunde ist das älteste erhaltene Dokument, das die Besiedelung Yaquiriens durch Güldenländer und die Existenz der Stadt Kuslik nachweist. Sie ist in Alt-Güldenländisch verfasst und auf das Jahr 2248 Imperialer Zeitrechnung (1499 v. BF) datiert. Die Existenz der Urkunde ist nur einem sehr kleinen Personenkreis bekannt, und die Echtheit würde allein schon aus Staatsräson ohnehin in Abrede gestellt werden.

Auszug (Übersetzung ins Alt-Garethi)
"...Item Puncto Neune sulle seyn der newe Horaß deß Landes am Yaquiro, in Grenzen, so oben erwehnet, der Trodinar von Korben Gurat, welcher ißt eyn Edelmann, so sich auf Zucht & Regiment verstehet. Selbiger Horaß sulle haben Gewalt über Leben & Tod, Hand & Halß von all denen, welche der Verfehlungen und Mißetathen beschuldigt und an den Yaquiro verschafft wurden, wie auch über iene, welche freywillig kommen mögen. Selbiger Horaß sulle regiren von Yaquirofeßt aws und er sulle nicht gestatten den Schiff-Bau, awf daß gar niemand sich seynem Regimente entziehe denn durch Marsch auf Gedeih & Verderb ins Wilderland, welches ißt ienseyts der guldenen Felsen..."
Persönliche Werkzeuge