Mark Urbasi

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Mark Urbasi
Mark Urbasi
Horasreich
Ungefähre Lage im Lieblichen Feld

Region: Aurelat, nördliches Silbertal
Lehnsherr: der Fürst von Vinsalt
Herrschaft: formell Seneschall Armato della Pena für das Consiglio della Priori Urbasis, faktisch letzteres selbst
Residenzsitz:   Palazzo del Castello in Urbasi
Einwohner: unter 6.000 (davon 40% in der Stadt Urbasi selbst)
Siedlungen: Urbasi (Stadtrecht), Nerano, Santa Ricarda, Fontargenna
Weg & Steg: Sikramstieg, Efferdstraße, Silberstieg; Sikram, Argenna
Sonstiges: 1033 BF im Albornsburgfrieden geschaffen

Die Mark Urbasi ist ein im Albornsburgfrieden 1033 BF geschaffenes Territorium auf Baronieebene, in dem die Stadt Urbasi die Freigerichtsbarkeit, doch auch Befestigungsrecht und Gnadenvollmacht innehat. Es ist Teil des Fürstentums Vinsalt und umfasst den südwestlichen Teil der alten, nach dem Thronfolgekrieg stark verkleinerten Baronie Aldyra. Begrenzt wird es von Sikram, Argenna und dem Wald von Persenciello im Süden, Westen und Norden; nach Osten fehlt eine entsprechend eindeutige Grenze. Nomineller Verwalter der Mark ist ein von der Signoria Urbasis gewählter Seneschall, derzeit Armato della Pena. Tatsächlich nimmt dieser nur zeremonielle Pflichten gegenüber dem Fürsten von Vinsalt wahr, die Verwaltung liegt in der Hand des Consiglios selbst.

Größte Siedlung der Mark ist die Stadt Urbasi selbst, deren Vorstadt Agreppara allerdings in der Baronie Mardilo liegt.

Nachbarherrschaften

Siehe auch

Persönliche Werkzeuge