Mason Pradofiorì

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Magion Pratofiorì
{{{BreiteAusschnitt}}}

Ansicht über die Gartenanlagen

Die Mason Pradofiorì liegt im Dörfchen Veravil an der Silem-Horas-Straße und dient Lustschloss des Hauses Torrem. Sie ist erreichbar über ein bald hinter dem örtlichen Rahja-Tempel Sant'Ascandear sulle Sponde gelegenes Torhaus. Der Name des Anwesens bedeutet wörtlich "Beblümte Wiese" und lehnt sich an eine Rosenzucht an. Gesichert wird sie durch die Büttel von Heyen, die hier auch einquartiert sind.


"Unsere Vorgänger hier hatten mehr Geschmack als zehn andere Familien zusammen. Es soll dieser Ort der Ort unserer Muße werden." - Selinde Torrem zum Erwerb der Magione und der weiteren Güter.


Rosen am Tore

Die Rosen von Mason Pradofiorì begegnen dem Besucher bereits neben dem Torhause, indem sich jeweils seitlich in violetter Farbe ein Spalier von Kletterrosen ausbreitet. Kaum dass er dieses Tor passiert hat, wird er auf einem Weg von feinem Kies unter Bäumen auf den Herrensitz hingeleitet, welchen er in einem von Bäumen umschmiegten Eck erblickt. Zur Linken einige Zierhecken und Beete, wird der Blick rechterhand von der Rosenzucht und einigen wenigen Zierbäumen sekundiert.

Die Magione Pratofiorì dient zuweilen als Ort der Muße für die zentralen Figuren des Hauses Torrem. Der Ort ist nicht schlecht gewählt: Er besitzt Abgeschiedenheit in Beziehung zu Toricum, dem Residenzstädtchen des Rittergeschlechtes, findet sich jedoch an der prominenten Silem-Horas-Straße, einem steten Strom von Reisenden und deren Informationen.



Bild:Stadt Toricum klein.png Toricum  | Freigonfalonierat bei Sikram Bild:Stadt Toricum klein.png
Tempelweihprozession
Silem Phalaxan  | Familien  | Gebäude  | Personen  | Kultur  | Dialekt  | Handel  | Travienbuch  | Annalen
Sikramsümpfe  | Salma Palustre  | Belcramer Hügel  | Belkram
Persönliche Werkzeuge