Mhoremis

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Mhoremis
Krone
Stadtwappen
Stadt Mhoremis
Horasreich
Stadtwappen
Lage der Stadt im Lieblichen Feld

Wappen: Silberner Knurrhahn auf Blau
Region: Septimana
Einwohner: etwa 1000
Tempel: Efferd, Travia, Boron-Schrein
Herrschaft: vom Baron von Mhoremis dominierte Signoria
Garnisonen: einige Büttel, gelegentlich horasische Seeslodaten
Weg & Steg: Silem-Horas-Straße, Meer der Sieben Winde
Wichtige Gewerbe: Seefischerei
Besonderheiten: Herberge Honigtopf

Mhoremis ist eine Hafenstadt am Meer der Sieben Winde südlich von Bethana und wurde vor einigen Jahren der Familie Quent zum Lehen gegeben. Großadmiral Gilmon Quent zieht es aber meist vor, auf seinem Landgut im unmittelbaren Umland Bethanas zu residieren, so dass die Stadtbevölkerung einige Freiheiten errungen hat.

Inhaltsverzeichnis

Aventurische Quellen

»An den Gestaden des Siebenwindigen Meeres in einer kleinen Bucht an der Via d’Ora zwischen Bethana und Westenende liegt das Küstenstädtchen Mhoremis. Kleine Fischerhütten drängen sich um einen kleinen Hafen und das bemerkenswerteste an dem verschlafenen Nest ist die große Schivone, die in der Bucht ankert und das Banner des Großadmirals führt. Denn die kleine Stadt am Meer der Sieben Winde hatte die Kaiserin erst vor wenigen Tagen an ihren fähigsten Seeoffizier verschenkt.«
»Orte längs des Weges«, Reiseführer des Kaufmanns Reondar Hartie, Grangor, 1008 BF

»Das verschlafene Städtchen Mhoremis bot mir Herberge, als ich (...) von Westenende nach Bethana reiste (...). Mhoremis besteht im Wesentlichen aus einem kleinen Hafen, zahlreichen Fischerhütten und einigen Bauernhöfen (...). Es liegt in einer kleinen Bucht am Siebenwindigen Meer. Hat man ein wenig Glück, so kann man die eine oder andere Schivone mit dem Banner der horasischen Großadmiralität ankern sehen.«
Savertién Myrdano: Gesammelte Reisen, 7. Auflage, Ramaúd, 1031 BF

Töchter und Söhne der Stadt

Siehe auch

Quellen

Persönliche Werkzeuge