Palio della Balestra

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Palio della Balestra ist ein alljährlich am 29. Rahja stattfindender Armbrustwettbewerb unter den verschiedenen Nachbarschaften der Stadt Urbasi. Sein Name leitet sich dabei von der verliehenen Trophäe ab, dem Palio, einer seidenen Fahne mit dem Stadtwappen und eingestickter Jahreszahl, die jedes Jahr neu hergestellt wird. Bereits im Vorfeld des Wettstreits schmücken sich auch die Nachbarschaften mit ihren traditionellen Wappen und pflegen dabei teilweise nicht mehr zu ergründende Rivalitäten.

Das von einfachen Tribünenhängen umgebene Palio-Feld neben dem Neuen Gestech Urbasis.

Seitdem ausgerechnet das alte Turnierfeld im Stadtteil Torneocampo der Armbrust- und Arbalettenmanufaktur der Familie Balestriano weichen musste, findet das Wettschießen auf dem sogenannten Palio-Feld neben dem neuen Turnierplatz vor der nördlichen Argennabrücke Urbasis statt. Der Auszug der Nachbarschaften aus der eigentlichen Stadt am Morgen des 29. Rahja stellt daher auch ein besonderes Spektakel dar.

Der Ablauf

Der eigentliche Wettstreit dauert mit Unterbrechungen beinahe einen halben Tag, ist für den unglücklichen Letzten allerdings schon nach einem einzigen Schuss beendet. Die anfänglich elf Schützen der Nachbarschaften geben dabei in jeder Ausscheidungsrunde nacheinander jeweils einen Schuss ab, bevor der Schlechteste der entsprechenden Runde ermittelt wird und ausscheidet. Nach drei Runden folgt dann jeweils eine Pause, in der auch die Reihenfolge der Schussabgabe neu ausgelost wird. Der finale Wettstreit zwischen den beiden besten Schützen findet daher erst am späten Nachmittag nach der letzten der drei Unterbrechungen statt.

Noch während der Ausscheidungsrunden wird das Verhalten der ausgeschiedenen Nachbarschaften meist ebenso mit Spannung verfolgt wie das Schießen selbst: Denn in aller Regel jubeln die Ausgeschiedenen sodann geschlossen einer anderen Nachbarschaft zu und machen damit ihre aktuellen Sympathien deutlich. Überhaupt ist die Gunst des lautstarken Publikums beim Palio ein nicht zu unterschätzender Faktor, der angesichts der ohnehin strapazierten Nerven der Schützen über Sieg oder Niederlage entscheiden kann. Ein Ruhegebot während der Schussabgabe gibt es ohnehin nicht ...

Nach dem letzten Schießen und der Ermittlung des endgültigen Siegers erhält dieser aus der Hand des Stadtherrn/Gonfaloniere eine silberverzierte Armbrust sowie - viel wichtiger - den Palio überreicht, den er beim anschließenden Einzug der Nachbarschaften in Urbasi allen voran tragen darf, bevor der Abend in mehr oder weniger (abhängig vom Abschneiden) rauschenden Feierlichkeiten der einzelnen Nachbarschaften ausklingt.

Die Nachbarschaften

Hauptartikel: Nachbarschaften Urbasis

Die Zahl der Nachbarschaften Urbasis, die am Palio teilnehmen, ist im Lauf seines Bestehens von ursprünglich acht auf elf angestiegen, wobei die Nachbarschaft des Stiers des offiziell noch gar nicht anerkannten Stadtteils Camponuovo als Letzte dazugestoßen ist.

Im Einzelnen sind dies:

Liste der Sieger (nach BF)

1029: Schnecke
1030: Eidechse

  • Magistralia: Nachbarschaft des Brunnens (südöstlicher Teil), Nachbarschaft der Schlange (nordwestlicher Teil)
  • Sikramargino: Nachbarschaft der Harfe (östlicher Teil), Nachbarschaft der Eidechse (westlicher Teil)
  • Torneocampo: Nachbarschaft der Lanze (südlicher Teil), Nachbarschaft des Einhorns (nördlicher Teil)
  • Figurenza: Nachbarschaft der Nymphe (nördlicher Teil), Nachbarschaft des Silbertalers (südlicher Teil)
  • Agreppara: Nachbarschaft des Schafs (nördlicher Teil), Nachbarschaft der Schnecke (südlicher Teil)
  • Camponuovo: Nachbarschaft des Stiers (formell eine Nachbarschaft der Stadt Urbasi)

Traditionelle Rivalitäten bestehen dabei etwa zwischen der Nachbarschaft des Einhorns und der des Stiers, der des Brunnens und der der Nymphe, der der Eidechse und der der Lanze. Doch auch die beiden Nachbarschaften desselben Stadtteils stehen zumeist in Konkurrenz zueinander und gönnen der jeweils anderen den Sieg nicht.


Wettkämpfe und Volksfeste Urbasis
15./16. RON: Kleines Gestech | ab 6. EFF: Trottora | 17.-20. TRA: Santa-Ricarda-Fest | 4. BOR: Santa-Luciella-Fest | 15./16. PER: Großes Gestech | 21. ING: Silbertaler Wettschmieden | 29. RAH: Palio della Balestra
Persönliche Werkzeuge