Phecadistieg

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Phecadistieg
Der Phecadistieg im Lieblichen Feld

Region(en): Septimana
Verlauf: Grangor, Venga, Imdal, Elenvina
Beschaffenheit: durchgehend gepflastert, teilweise Allee; mäßiger Zustand, Herbergen und Wechselstationen alle 5 bis 10 Meilen
Gerichtsbarkeit: Herzog von Grangor
Zoll: 20 Prozent Zoll des Warenwertes an der Zollfestung Phecanostein und am Zollhof in Venga
Sperrfesten: Venga
Stapelrechte: Grangor, Venga
Nutzung: belebte Straße, zum Norden hin zunehmend bewacht, Route der Beilunker Reiter, regelmäßige Kutschen der Blauen Pfeile, einige Wegelagerer

Der Phecadistieg ist eine alte Heerstraße der bosparanischen Kaiser, die von Grangor bis nach Elenvina führte. Nachdem sie zuletzt 1032 BF auf ganzer Länge ausgebaut wurde, wickeln die Grangorer Handelshäuser ihren Kontinentalhandel wieder bevorzugt über den Phecadistieg ab. Die schwer beladenen Fuhrwagen ziehen jedoch zugleich vermehrt Wegelagerer und Räuberbanden an. Ihren Namen hat die Straße vom Phecadi, an dessen Ostufer sie die meiste Zeit entlang führt.

Teilabschnitte

Siehe auch

Quellen

Straßen und Wege im Horasreich
Kronstraßen

Yaquir-/Belen-Horas-Straße | Seneb-Horas-Straße | Küsten-/Silem-Horas-Straße | König-Khadan-Straße/Goldfelser Stieg

Septimana und Yaquirbruch

Bomeder Straße | Güldener Steig | Oberfelser Straße | Phecadistieg | Schradoker Straße | Sewakstieg | Windhager Straße

Kernlande

Aldyra-Straße | Arinkelstieg | Banquirstieg | Clamether Straße | Peraine-Pfad | Rondrastraße | Schelfer Straße | Sheniloer Straße | Terubiser Straße

Aurelat und Coverna

Efferdstraße | Malurer Weg | Mardilostieg | Onjetstieg | Radolether Straße | Sikramstieg | Toricumer Straße | Torrestieg

Wilder Süden

Brückenweg | Chababstieg | Fran-Horas-Straße | Novaditrutz | Wüstenstraße

Persönliche Werkzeuge