Rubec von Chetoba

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Rubec von Chetoba (983-1030 BF) war ein bekannter horasischer Admiral und Spross des Hauses ay Oikaldiki, der es aber vorzog mit dem Namen seines Lehens, der Signorie Chetoba an der chababischen Küste, angesprochen zu werden. Anfang 1023 BF kommandierte er auf der König Tolman die nach Thorwal entsandte Strafexpedition der horasischen Admiralität und eroberte dabei eigenmächtig die nördlichen Olportsteine als Kolonie Horasisch Firunsmeer. Die Teilnahme an der zweiten Harika-Expedition ins Güldenland war der 'Dank' dafür. Nach seiner Rückkehr nach Aventurien kommandierte er im Peraine 1030 BF die Flotte Neethas in der Seeschlacht von Phrygaios, in der er sich selbst und sein Schiff (die Schivone Horasstolz) opferte, um den Sieg der Horasier zu ermöglichen.


Rubec hat einen illegitimen Sohn mit seiner langjährigen Adjutantin Asmodena von Urbet-Marvinko: den im Güldenland geborenen Aventurion Rubec.

Quellen

Persönliche Werkzeuge