Salman von Radoleth

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Salman von Radoleth
Familie: Haus Radoleth
Titel & Ämter: Prinzgemahl (841-866), später Prinzregent und Comto Protector des Lieblichen Feldes (866-880 BF), Baron von Sibur
Travienstand: vermählt mit Elissa Firdayon (823-866)
Nachkommen: Amene I. Firdayon (862-886)
Freunde & Verbündete: Horatio von Ovriola, Praiodorus ya Arcandia, Hesino Aurandis, das Haus Romeroza
Feinde & Konkurrenten: Rahjada von Urbet, Azirai d'Orsofina (beide hingerichtet), Giliana II. von Veliris, die Libertarier, Leondris Dorén
Besonderheiten: errichtet als Prinzregent eine Terrorherrschaft im Lieblichen Feld; wird von der eigenen Tochter auf die Waldinseln verbannt

Salman von Radoleth herrschte als Comto Protector und Prinzregent von 866 bis 880 BF für seine minderjährige Tochter Amene über das Liebliche Feld. Die blutige Regentschaft des Witwers der vorherigen Königin Elissa zeichnete sich vor allem durch die Hinrichtung diverser Anverwandter – unter dem Vorwand des Hochverrats – und weiterer Adliger im ganzen Land aus. Salman baute die Kronämter zu seinen persönlichen Machtinstrumenten aus, förderte Denunziationen und gründete 868 BF in Vinsalt die Connetablia Criminalis Capitale.

Zu seiner eigenen Überraschung verbannte ihn die eigene Tochter mit ihrer ersten Amtshandlung als volljährige Königin auf die Waldinsel Benbukkula. Im Lieblichen Feld drohte zu diesem Zeitpunkt ein Adelsaufstand auszubrechen, den die junge Königin nur durch zahlreiche Zugeständnisse an den Kronkonvent verhindern konnte. Salmans Baronie Sibur vergab sie ans Haus della Tegalliani.

Urbasische Fehde

Siehe auch: Urbasische Fehde

Die Nachbarin Salmans als Baron von Sibur, Valvassorin Rahjada von Urbet vermochte sich der Verurteilung und Hinrichtung durch den Tyrannen mit am längsten zu entziehen. Sie erklärte ihm noch vor seiner Ernennung zum Comto Protector die Fehde, die von 866 bis 877 BF meist über die Grenzstadt Urbasi hinweg tobte. Salman versuchte sich ihrer mehrfach durch eigene Häscher zu entledigen, scheiterte aber stets an den geradezu paranoiden Gegenmaßnahmen der Valvassorin. Der eher zufällige Tod Roban d'Auspizzis, des Herren von Urbasi, gab ihm schließlich dennoch einen Vorwand, seine Widersacherin mit der vollen Macht der Krone auszuschalten.

Siehe auch

Quellen


Herrscher des Lieblichen Feldes seit der Unabhängigkeit
Kaiser des Horasreichs

Amene-Horas (1010-1028) | Timor-Horas (1028-1030) | Khadan-Horas (seit 1030)

Könige des Lieblichen Feldes

Khadan (752-769) | Dettmar (769-800) | Alborn (800-812) | Kusmara (812-823) | Alborn (823-841) | Elissa (841-866) | Amene (866-886) | Barjed (886-912) | Amene II. (912-939) | Therengar (939-971) | Tolman (971-996) | Amene III. (996-1028) | Aldare (1028-1030) | Salkya (1029, Gegenkönigin) | Khadan II. (seit 1030)

Comto-Protector-Regenten

Salman von Radoleth (866-880) | Ralman von Firdayon-Bethana (1030-1040)

Persönliche Werkzeuge