Sikramkugel

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sikramkugel ist ein Erzeugnis der Parfümherstellung von Efferdas und namentlich des Hauses di Punta. Der Duftstoff wird von kleinen Fettkugeln getragen, die, beispielsweise über einen langen Abend einer Damenfrisur beigegeben, unter Erwärmung schmelzen und das Parfüm freigeben. Die Sikramkugel gilt nach Auskunft des Erfinders als Ausdruck patrizischer Lebensart in Abgrenzung zu patrizierfeindlichen oder gar garethesken Milieus.


Hierzu eine Stimme:

"Nur wer es nötig hat oder gar gezwungen ist, seinen natürlichen Geruch mit einem Duftstoff zu überdecken, der wird diese Sikramkugeln verwenden. Oder man denke sich ruchlose Leute, die sich einen Geruch erst zu verschaffen versuchen müssen. Auch jenen seien diese Kugeln anempfohlen. Wer aber von Natur aus über Wohlgeruch verfügt, der benötigt diese Sikramkugeln nicht." - Selinde Torrem


Quelle

Bosparanisches Blatt Nr. 33, S. 22, 23 ("Durchbruch in Efferdas auf dem Gebiet der Duftstoffe")

Persönliche Werkzeuge