Stadtverfassung Unterfels

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Unterfels   Geschichte   Umland   Stadtbeschreibung   Stadtverfassung   Kultur   Wirtschaft   Familien   Personen   Mysteria et Arcana   Briefspiel in Unterfels   Unterfels in 3D    
Ein Schaubild des politischen Systems von Unterfels, der Stadt unter dem Sternenbanner, nach der Reform der Stadtverfassung im Hesinde 1034 BF

Unterfels, die freie Landstadt im Yaquirbruch, spiegelt die bewegte jüngere Geschichte der Region im eigenen politischen System wieder - weshalb es im Königreich Yaquiria zu den Städten mit den komplexesten Herrschaftsformen gehört.

Inhaltsverzeichnis

Die Stadtverfassung

Die erste Verfassung der Landstadt entstand zu Beginn des Jahres 1030 BF vor dem Hintergrund der Drei-Grafen-Schlacht und dem daraus resultierenden Patt zwischen den drei Grafenprätendenten. Ein fein austarierter Mechanismus aus Wahlämtern und gegenseitiger Kontrolle sollte weiteres Blutvergießen in den Straßen von Unterfels verhindern und die Neutralität der Stadt langfristig sichern.

Die Praxis bis zum Jahr 1032 BF zeigte jedoch, dass vor allem die alten Landadelshäuser die Stadtpolitik dominierten, die übrigen bedeutenden unterfelser Familien jedoch weitestgehend von den wichtigsten Ämtern ferngehalten wurden. Nach dem Ende der Cantarra-Tyrannei 1034 BF forderten daher auch die übrigen alteingesessenen Bürgerfamilien ihren Anteil an der Macht. Nach harten Reformverhandlungen entfiel die alte Unterscheidung zwischen Patrizi nobile und Patrizi populi, und besonders die Anführer des Yalsicor-Aufstandes stiegen an der Seite der alten Landadelshäuser dauerhaft ins Patriziat auf.

Die wichtigste Einrichtung der Stadt ist die Consilio della Signores. Dieser Große Rat wählt die wichtigsten Ämter in das Consilio della Ufficio, den Kleinen Rat. Daneben wählen die Stadtviertel die jeweils neun Mitglieder der Sternenkammer, die neben der Rechtsbefugnis weitere Kontrollfunktionen ausüben kann.

Consilio della Signores

Emblem der Signoria von Unterfels

Das Consilio della Signores, auch Rat der Herren oder Großer Rat genannt, ist die Signoria von Unterfels. Alle wichtigen Entscheidungen und Stadtsatzungen werden in der Signoria beraten und entschieden, unter anderem die Besetzung der wichtigen Stadt- und Verwaltungsämter, wie des Senescalios oder des Gonfaloniere.

Die Sitzungen des Consilio della Signores werden vom Senescalio einberufen, der Rat trifft sich alle 144 Tage (so dass jede zweite Sitzung auf den Tag nach der Corsa della Quartieri fällt) in der Sala di Signores des Palazzo della Signoria. Hier wird öffentlich über Satzungen und Verordnungen diskutiert und abgestimmt. Alle 576 Tage, also nach jeder zweiten Corsa, finden am Folgetag des Wettlaufs die Wahlen zum Consilio della Ufficio statt, in denen die Podestaten neu bestimmt werden.

Derzeit zählen 15 bedeutende Familien zum Patriziat der Stadt Unterfels. Neben großem Ansehen und Einfluss geht damit auch das Recht einher, Gesandte in den Großen Rat zu entsenden. Neue Patrizierfamilien müssen von der Signoria vorgeschlagen und von der Sternenkammer mit 2/3-Stimmenmehrheit bestätigt werden - Verräter an der Stadt können aber auch von letzterer mit 2/3-Entscheid in die Verbannung geschickt werden. Allen Mitgliedern des Großen Rates gebührt die Anrede Signor.

Consilio della Ufficio

Emblem des Kleinen Rates

Die Verwaltung der Stadt liegt in den Händen des Consilio della Ufficio, des Ämterrates, der auch Kleiner Rat genannt wird. Er ist unterteilt in die vier Verwaltungsämter, die Podestaten, und die fünf Ehrenämter, die Honoratioren. Die Ehrenämtern haben zwar keine städtische Gewalt inne, verfügen aber gleichwohl über jeweils eine Stimme im Rat, so dass sie theoretisch gemeinsam die Podestaten überstimmen könnten. Darüber hinaus verschafft ihnen die Teilnahme an den nichtöffentlichen Versammlungen einigen Einfluss in der Stadt. Die Ehrenämter werden in unterschiedlichen Verfahren besetzt. Allen Mitgliedern des Kleinen Rates gebührt die Anrede Signore Consiliere.

Das Consilio della Ufficio wird vom Senescalio einberufen und trifft sich alle 12 Tage in der Sala Darian des Palazzo della Signoria, wo hinter verschlossenen Türen über die Geschicke der Stadt diskutiert und bestimmt wird.

Den Verwaltungsämtern unterstehen noch eine Vielzahl weiterer kleinerer Ämter, welche die alltäglichen administrativen Aufgaben in der Stadtverwaltung versehen. Diese sind in der folgenden Auflistung unter den Aufgaben ihrer Vorgesetzten aufgeführt.


Amt Aufgaben Aktueller Amtsträger
Die Podestaten
Senescalio Der Senescalio ist als Vorsitzender des Kleinen Rates der höchste Beamte und das Oberhaupt der Stadt. Er wird alle 576 Tage vom Consilio della Signoria gewählt, dessen Vorsitzender er zugleich ist. Bei Stimmengleichheit im Rat gibt seine Stimme den Ausschlag.

Der Amtsinhaber muss nach seiner Wahl vom Comto Protektor in Vinsalt bestätigt werden, will er Inhaber der Regalien werden, die der Stadt zahlreiche Einnahmequellen bescheren. Eine Formsache, die sich der Comto Protector jedoch teuer bezahlen lässt.

Der Amtsinhaber muss nach seiner Wahl vom Comto Protector in Vinsalt bestätigt werden, will die Stadt Inhaber der Regalien werden, die ihr zahlreiche Einnahmequellen beschert. Eine Formsache, die sich der Comto Protector teuer bezahlen lässt.

Ihm untersteht das Ufficio della Senescalio (Hofamt); ernennt den Herold, den Stadt-Advocatus, den Marktherren und den Eichherren. Bei Bedarf werden Legaten vom Senescalio entsandt.

Drugon Rinaldo
Gonfaloniere Der Gonfaloniere, Bannerherr der Stadt, ist der Hauptmann der städtischen Garden und hat als solcher in Kriegszeiten das mächtigste Amt der Stadt.

Ihm untersteht das Ufficio della Gonfalone (Banneramt); er ernennt den Draconario (Capitan der Stadtgarde), den Capitan der Miliz, den Capitan-Profos und den Constabler.

Haldane Saldinghus
Consiliere Noch aus den Tagen der alten Baronieverwaltung stammt das Amt des Consiliere, das die Aufgaben des Kämmerers und Kanzlers vereint.

Traditionell muss der Consiliere Mitglied des in Veliris ansässigen Sanct-Aldigon-Ordens sein, was jedoch nicht notwendigerweise bedeutet, dass es sich um einen Geweihten handelt - vielmehr gilt der in das Amt gewählte Patrizier für die Dauer seiner Tätigkeit als Ordensmitglied.

Ihm untersteht das Ufficio della Cancellario (Kanzlei); ernennt den Kanzler, den Kämmerer und den Schatzmeister.

Erlan Sirensteen
Centenario Centenario lautete die bosparanische Bezeichnung der alte Vize-Grafen, die in Unterfels residierten. Das Amt und seine Aufgaben, Siegelrecht und Aufsicht über die königlichen Regalien, wurde in die Verwaltung der Stadt Unterfels aufgenommen. Damit dokumentierten die Stadtherren ihre Gleichberechtigung gegenüber der Grafenstadt Bomed. Zudem ist der Centenario der Stadtrichter.

Ihm untersteht das Ufficio della Centena (Zehntamt); ernennt den Centimar Lilium, den Centimar Aurum, sowie den Siegelmeister.

Rafik von Aranjuez
Die Honoratioren
Primas der Prälaten Der Primas der Pälaten wird vom Zwölferrat der Geweihten gewählt und in den Kleinen Rat entsandt. Sein Wort verfügt über einiges Gewicht, vertritt er doch die Geweihtenschaft der Stadt. Ansvino Tamano Rizzi
Dombaumeister Der Dombaumeister, der oberster Baumeister der Stadt, beaufsichtigt vor allem die Großbaustelle des Alveranidendoms. Er wird von allen am Bau des Alveranidendoms beteiligten Familien in den Kleinen Rat entsandt. Antonius di Monte Fuori
Maior Mercenario Der Maior Mercenario, auch Erster Söldner genannt, wird am Tag des Unterfelser Bannereids von den in der Stadt beheimateten Söldnern in einer lautstarken Versammlung auf dem Alten Viehmarkt gewählt, um die Interessen der Söldner zu vertreten. Meistens handelt es sich bei ihm um einen einflussreichen Condottieri. Tego Colonna
Erster Gildenmeister Der Erste Gildenmeister ist der oberste Zunftmeister. Er wird von den Gildenvorstehern der Stadt (Gilden der Fischer, Händler, Lederer, Plättner, Schankwirte, Schreiber, Steinmetze, Waffenschmiede und Yaquirschiffer) aus den eigenen Reihen gewählt und in den Kleinen Rat entsandt. Kalman Arrenio (Gildenvorsteher der Handelsgilde)
Träger des Sternenbanners Der Träger des Sternenbanners wird in der alle 288 Tage stattfindenden Corsa della Quartieri ermittelt. Es gilt als große Ehre, an den hohen Festtagen der Stadt das Sternenbanner tragen zu dürfen. Alrigio aus Yaquirella

Die Ufficien

Die niederen Beamten sind in den vier Stadtämtern, den Ufficien, organisiert.

Amt Ernennung Aufgaben Aktueller Amtsträger
Ufficio della Senescalio - Das Hofamt
Advokatus Durch den Senescalio. Der Advocatus vertritt Unterfels in Prozessen innerhalb und außerhalb des Stadtgebietes. In Ausnahmefällen erhebt er Anklage.
Marktherr Durch den Senescalio. Marktherr übt die Aufsicht über das ordentliche Benehmen auf den Märkten der Stadt aus.
Eichherr Durch den Senescalio. Der Eichherr wacht über die rechten Maße und Gewichte Maße und Gewichte im Stadtgebiet.
Zensor Durch den Senescalio. Der Zensor überwacht die Einnahmen der Stadt.
Legaten Durch den Senescalio, Vetorecht der Sternenkammer. Legaten werden vom Senescalio bei Bedarf ernannt und als Gesandte der Stadt ausgeschickt. Diverse.
Ufficio della Gonfalone - Das Banneramt
Draconario Durch den Gonfaloniere. Der Draconario stammt aus den Tagen der Herrschaft des Hauses Treuffenau über der Stadt. Ihr Symboltier war der Drache, der sämtliche Wappenröcke der Stadtwache zierte. Ihr Hauptmann war der Draconario, der als Erkennungszeichen einen Drachenhelm trug.

Auch wenn sich die Wappenröcke der Stadt geändert haben, der Hauptmann der Stadtgarde trägt bis heute Helm und Titel aus den alten Tagen.

Lamea von Tuffino
Capitan der Miliz Durch den Gonfaloniere. Der Capitan der Miliz ist der Hauptmann der städtischen Bürgerwehr. Ceras Phecciano Cirrention
9 Leutnants der Miliz Wahl durch die Stadtviertel, muss durch den Gonfaloniere bestätigt werden. Kommandiert die Miliz in den Stadtvierteln. Diverse
Capitan-Profos Durch den Gonfaloniere. Der Capitan-Profos ist der Zeugmeister der Stadt und für die Wartung der Mauern und Waffen zuständig
Constablerin Durch den Gonfaloniere. Der Constabler ist der oberste der städtischen Büttel, die in der Stadt für Ordnung sorgen. Der Constabler ist auch für die Vollstreckung der Körperstrafen verantwortlich und bestimmt auch bei Bedarf die Scharfrichter.
Ufficio della Cancellario - Kanzlei und Kämmerei
Kanzler Durch den Consiliere. Der Kanzler führt die Kanzlei mit all ihren Notaren, Schreibern und Urkundsbeamten. Cassius Bolburri
Kämmerer Durch den Consiliere. Der Kämmerer führt die Kämmerei mit den städtischen Steuereinnehmern und Fiskalbeamten.
Schatzmeister Durch den Consiliere. Der Schatzmeister hütet das Gold der Stadt und trägt einen der Schlüssel der Stadtkasse. Den zweiten Schlüssel trägt der Consiliere selbst. Targuin Hal Cirrention
Ufficio della Centena - Das Zehntamt
Centimar Lilium Durch den Centenario. Die Centimare überwachen die Regalien und sammeln die Kopfsteuer ein. Der Centimar Lilium ist für Schradok und Veliris zuständig. Familie Telmian
Centimar Aurum Durch den Centenario. Der Centimar Aurum hingegen überwacht die Regalien und die Kopfsteuererhebung in alle Gebieten der Goldfelsen, sprich im Yaquirbruch und Tikalen. Haus Aranjuez
Siegelmeister Durch den Centenario. Der Siegelmeister führt das Städtische Siegel und leitet die Siegelmeisterei. Therengar Bolburri


Die Sternenkammer

Die Sternenkammer ist das oberste Gericht der Stadt. Es entscheidet über sämtliche Streitfragen der höheren Gerichtsbarkeit. Die Sternenkammer besteht aus 9 Geschworenen, die von den jeweiligen Stadtvierteln auf Lebenszeit gewählt werden. Entscheidungen werden mit einer Mehrheit von mindestens 5 zu 4 Stimmen gefällt. Dem Gericht sitzt der Centenario ohne Stimmrecht vor und leitet die Verhandlungen. Die Sternenkammer kann nach Anrufung sämtliche Entscheidungen der Beamten der Ufficien aussetzen, so dass das Consilio della Ufficio auf seiner nächsten Sitzung darüber mit einer 2/3-Mehrheit endgültig entscheiden muss.

Siehe auch


Die Spielerstadt Unterfels
Geschichte | Yaquirbruch | ausführliche Stadtbeschreibung | Stadtverfassung | Religion | Kultur | Wirtschaft | Familien | Personen
Persönliche Werkzeuge