Syndikokratie Silas

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Syndikokratie Silas
Krone
Wappen
Syndikokratie Silas
Horasreich
Wappen
Ungefähre Lage im südlichen Lieblichen Feld

Region: das Silbertal im westlichen Aurelat
Lehnsherr: der Kaiser
Herrschaft: der Podestat, ein alljährlich vom Priorium neu gewählter Auswärtiger
Residenzsitz:   Palazzo Comitale in Silas
Einwohner: etwa 12000, davon 6000 in Silas selbst
Siedlungen: Silas, wenige Weiler
Weg & Steg: Seneb-Horas-Straße, Sikramstieg; Sikram
Sonstiges: von den Zünften (Syndikaten) beherrschte Republik

Die Syndikokratie Silas ist eine am 2. Tsa 1029 BF von der Silaser Bürgerschaft ausgerufene, im Zuge des Friedens von Arivor 1030 BF anerkannte Stadtherrschaft auf Provinzebene. Die Macht geht in ihr wesentlich von den Syndikaten, d.h. den Zünften Silas' aus, deren Vorsteher im Priorium vertreten sind. Ihr steht der Podestat von Silas vor, ein jeweils nur für ein Jahr gewählter Auswärtiger.

Die Eigenständigkeit Silas' von den Grafen von Sikram, denen es bis zum horasischen Thronfolgekrieg als Residenz diente, ist Gegenstand fortwährender Machtkämpfe im Aurelat. Das Haus Marvinko versucht seine Herrschaft in der Stadt wieder zurückzugewinnen. Nicht zuletzt wegen der weitgehenden Entmachtung des landbesitzenden Patriziats, jedenfalls soweit es nicht in den Syndikaten vertreten ist, ist der Contado der Stadt eher klein.

Nachbarherrschaften

Quellen

Persönliche Werkzeuge