Timor Sâl d. J. di Salsavûr

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Timor Sâl d. J. di Salsavûr (SC)
Familie: Haus di Salsavûr
Wahlspruch: Non Soli Cedit. (Der Sonne entgegen)
Titel & Ämter: Cavalliere, Vogt von Garlák, Capitan a. D. der Horaskaiserlichen Armee
Tsatag: 17. Rahja 1005 BF
Größe: 182 Halbfinger
Statur: muskulös, athletisch
Haare: dunkelbraun
Augenfarbe: nussbraun
Kurzcharakteristik: gestandener und fähiger Krieger, der gerne die direkte Art wählt
Wichtige Eigenschaften: MU, KO, KK
Wichtige Talente: Hiebwaffen, Raufen, Wurfwaffen, Athletik, Zechen, Lehren, Anatomie, Geschichtswissen, Kriegskunst, Pflanzenkunde, Heilkunde (Wunden), Kochen
Vor- und Nachteile: Adlige Abstammung, Akademische Ausbildung (Krieger), Eisern, Gut Aussehend, Feind, Jähzorn, Loyalität (Familie), Neugier, Prinzipientreue (Loyalität, Ehrenhaftigkeit, Schutz der Schwachen und Unbewaffneten), Unfähigkeit (Naturtalente), Verpflichtungen (Familie), Vorurteile (Al'Anfaner)
Beziehungen: hinlänglich (in der Urbasiglia etwas höher)
Finanzkraft: hinlänglich
Eltern: Kilian di Salsavûr, Felicia di Onerdi
Geschwister: Morena, Romualdo
Traviastand: ledig
Freunde & Verbündete: Lorian di Salsavûr, Ascanio von Schreyen, Lovisa di Tolfiano, Sanjana ya Malachis
Seelentier: Hund
Besonderheiten: Seit seiner Zeit in Thorwal trägt er mehrere Hautbilder auf dem Körper.
Zitate: "...das wohl!" (um den vorherigen Satz zu bekräftigen)

Im Turnier:  Lanze 2 · Sattel · Einhand · Zweihand · Wagen 0

Cavalliere Timor Sâl di Salsavûr ist Vogt von Garlák sowie ehemaliger Offizier der Horaskaiserlichen Armee, der einige Jahre in Thorwal verbrachte, um dort auf die Händler des Horasreichs aufzupassen.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Eigentlich war Timor sowohl in seiner Kindheit, als auch während seiner Kriegerausbildung eher etwas dicklich. Dies änderte sich erst in seiner Zeit in Thorwal, da er mit den kriegerischen Thorwalern mithalten wollte. So wurde aus dem braunhaarigen Jüngling ein durchtrainierter junger Mann.
Aus dieser Zeit stammt auch seine eher praktische als schöne Wahl der Kleidung, die unter anderem auch seinen Bruder dazu veranlasste ihm einen Leibdiener zur Verfügung zustellen, der die Kleidung für ihn aussucht. Dass Timor diese öfters einfach liegen lässt und bequemere Kleidung wählt steht auf einem anderen Blatt.
Als Rüstungen wählt der braunäugige Krieger meist Kettenhemden oder seinen Schuppenpanzer, den er von seinen Saufkumpanen als Abschiedsgeschenk bekam. Eine ähnlich exotische Auswahl hat er auch bei Waffen, so sieht man eher ein Breitschwert und seine geliebte Orknase, die er einem Gegner bei einer Kneipenschlägerei abnahm, an seiner Seite, als im Horasreich gängigere Waffen.
Dass er diese Waffen nicht nur trägt weil sie gut aussehen, sondern auch mit diesen umgehen kann, musste schon der ein oder andere Horasier erfahren, der sich darüber lustig machte.

Charakter

Timor ist schon ein fast besessener Sportler, der, wie schon in Thorwal, auch heute noch regelmäßig trainiert. Dabei vergaß und vergisst er aber nie den Spaß. Durch sein sonniges Gemüt freundete er sich schnell mit einigen Thorwalern an und machte mit diesen die Tavernen der Stadt Thorwal und der Nördlichen Olportsteine unsicher, wovon auch heute noch einige Narben zeugen. Ebenfalls aus dieser Zeit stammen die Hautbilder, die er am ganzen Körper trägt.
In Thorwal hat er auch seine Leidenschaft für die Heilkunde entdeckt, der er seit dieser Zeit auch immer öfter nachgeht. Eine weitere Eigenschaft, die er dort lieben lernte ist Kochen, wofür er von seinen Zechkumpanen aufgezogen wurde, was sie aber nicht daran hinderte regelmäßig bei ihm zu speisen. Seine Unfähigkeiten in der Natur sorgten ebenfalls dafür, dass er einigen Spott über sicher gehen lassen musste.
Auch die starken Vorurteile gegen Al'Afaner brachte er aus dem Land der Swafnirgläubigen mit.

Vita

17. Rahja 1005 BF: Geburt auf Burg Wulfenblut
1011 – 1013 BF: Erziehung durch Privatlehrer
1013 BF: Aufnahme an der Akademie zu Ehren Anshag von Glodenhofs zu Arivor, dies geschah auf Wunsch seines Onkels.
Mitte 1022 BF: Abgang von der Akademie mit dem Kriegerbrief und einem Offizierspatent, danach Eintritt, im Range eines Cornetts, in die Horaskaiserliche Armee
Mitte 1024 BF: Timor gehört dem Kontingent Ralmans an, das nach Thorwal zog, um die Thorwaler auf eigenem Grund und Boden zuschlagen.
Mitte 1026 BF: Er wird zum Leuntant befördert und übernimmt das Kommando über einen Teil der Soldaten, die die Niederlassungen der HPNC in Thorwal schützen.
1026 - 1031 BF: Aufenthalt in Thorwal.
Ende 1031 BF: Beförderung zum Capitan und Rückbeorderung ins Horasreich. Dort wird er im Kriegshafen auf Grangorella stationiert.
Ende 1032 BF: Timor scheidet aus der Horaskaiserlichen Armee aus, da seine Bandiera aufgelöst wird.
Anfang 1033 BF: Rückkehr nach Urbasi.
Ende Phex/Anfang Peraine 1034 BF: Er übernimmt das Amt des Vogts von Garlák von seinem Verwandten.

Sonstiges

Timor reitet den Rappenhengst Durron, aus dem Hauseigenen Gestüt. Durron ist ein Sohn Bals, des Hengstes Lorians.


In Artikeln und Geschichten

Persönliche Werkzeuge