Westfar

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Westfar
Stadtwappen
Stadt Westfar
Horasreich
Stadtwappen
Lage der Stadt im Horasreich

Region: Gerondrata (Kernlande)
Einwohner: um 1500
Tempel: Rondra, Peraine, Travia-Schrein
Herrschaft: städtische Signoria (namentlich Haus ya Scapa), Baron von Westfar
Garnisonen: einige Büttel
Weg & Steg: Rondrastraße, Terubiser Straße

Westfar ist eine in der westlichen Gerondrata, an der Rondrastraße zwischen Kuslik und Arivor gelegene Stadt. Bekannt vor allem als Stammsitz des gleichnamigen Adelsgeschlechts und zuletzt Schauplatz der Schlacht von Westfar, in der 1029 BF Königin Salkya fiel, stieg sie erst nach dem Thronfolgekrieg zur Landstadt auf. Die als Pilgerroute bekannte Terubiser Straße zweigt hier Richtung Süden von der Rondrastraße ab – und erhält seit der Katastrophe von Arivor 1039 BF auch als Handelsweg zur Umgehung der zerstörten Metropole im Osten bescheidenen Zulauf. Dadurch und durch gezielte Ansiedlung von überlebenden Arivorern ist die Stadt zuletzt deutlich angewachsen.

Neben Urbet ist Westfar Machtzentrum der Partei des Erzkastellans Domaldo von Westfar im Machtkampf in der Gerondrata, nicht zuletzt weil Baron Domaldo von Westfar hier in einem weithin sichtbaren Wehrturm residiert.
1038 BF fand hier erstmals das Turnier um die Krone von Westfar statt, das dem Gedenken Salkyas gewidmet ist.

Irdisches

Das heutige Westfar war in früheren Briefspielquellen Harderin, während Westfar zwischen Harderin und Arivor lag (an der Stelle von Midoras). Erst bei der Beschriftung der Karte in Reich des Horas wurde dies durch ein Versehen geändert. Da keine vorigen offiziellen Quellen dem widersprachen, wurde Harderin an den Yaquir verlegt.

Siehe auch

Quellen

Persönliche Werkzeuge