YaquirienCon 2015

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Schloss Oberwerries

Der YaquirienCon findet vom 24. bis 26. Juli 2015 zum 14. Mal statt – erstmals auf dem Wasserschloss Oberwerries bei Hamm in Westfalen. Alle näheren Informationen zur Veranstaltung findet ihr hier auf dieser Seite.

Inhaltsverzeichnis

Basics

Schilfgrasschloss
Kuslik und Yaquirmündung

Aventurischer Schauplatz: das Schilfgrasschloss bei Kuslik

Wann: 24.-26. Juli 2015 (Freitag bis Sonntag)
Wo: Schloss Oberwerries bei Hamm in Westfalen
Wer: eingeladene und angemeldete Gäste

Eingeladen zum YaquirienCon 2015 ist, wer eine Einladung von der Orga bekommen hat. Wer eingeladen worden ist, darf bis zu zwei weitere Personen anmelden und mitbringen. Eine verbindliche Anmeldung zur Veranstaltung ist notwendig. Im Schloss selbst stehen 42 Schlafplätze zur Verfügung, beim benachbarten Westfälischen Turnverband auf Anfrage weitere, die allerdings im Conpreis nicht einkalkuliert sind und separat bezahlt werden müssen. Tagesgäste/Heimschläfer zahlen einen verminderten Conbetrag.

Das auf dem Con betriebene Livespiel findet in mittelalterlicher/frühneuzeitlicher Gewandung statt, die von den Teilnehmern selbst mitgebracht werden sollte. Auf den Einsatz von Larpwaffen zwecks "Pompf" wird jedoch weitgehend verzichtet. Ob auf dem Con auch Tischspiel betrieben wird, ist noch unklar – dies entscheidet sich üblicherweise erst im Zuge des Orgaplanungstreffens (im April). Die guten Erfahrungen des letzten Jahres machen einen reinen Live-Con wahrscheinlich.

Das Schloss

Schloss Oberwerries ist ein Wasserschloss am Lippeufer, das der Stadt Hamm selbst gehört. Es liegt außerhalb der eigentlichen Stadt in einer flachen Auenlandschaft. Über drei Etagen verteilt weist es neben den Schlafzimmern und Sanitäreinrichtungen 11 Säle und Aufenthaltsräume auf. Im zweiteiligen Speisesaal gibt es eine Bühne. Zwei weitere Räume einer Taverne im Souterrain stehen eventuell zusätzlich zur Verfügung. Das Außengelände umfasst eine Parkanlage und Zeltwiese.

Die 42 Betten des Schlosses verteilen sich großteils über 3-Personen-Zimmer (ohne Etagenbetten). Ein kleines Manko sind die Sanitäreinrichtungen, da es im Wesentlichen nur vier Duschkabinen im Keller gibt. Das Mitbringen von Haustieren ist prinzipiell möglich, erfordert aber eine vorherige Anmeldung und Erlaubnis seitens der Schlossverwaltung. Wegen dieser Umstände sollte davon eher abgesehen werden.

Bettzeug

Bettzeug sollte man am besten mitnehmen, es kann aber auch vor Ort für 4 Euro gemietet werden.

Zimmerverteilung

Im Schloss gibt es fünf Einzelzimmer, ein Doppelzimmer, neun 3-Bett- und zwei 4-Bett-Zimmer. Vom WTV wurden zudem fünf Doppelzimmer im benachbarten Gebäude angemietet. Die Einzel- und Doppelzimmer im Schloss werden wahrscheinlich von der Orga genutzt, während die – vielleicht für Pärchen interessanten – Doppelzimmer im WTV-Gebäude leider 10 Euro teurer sind. Belegungswünsche sendet ihr am besten an Dajin. Sollten sich keine zehn Freiwilligen für die teureren Doppelzimmer finden, werden diese nach Anmelde-/Überweisungsdatum an die letzten Anmelder/Überweiser verteilt.

Anfahrt

Mit dem Auto fährt man am besten auf der A2 zwischen Dortmund und Bielefeld an der Autobahnausfahrt 19 Hamm-Uentrop ab, Richtung Dolberg. In Dolberg geht's von der L822 (Uentroper Straße) links ab auf die B61. Ein paar Kilometer weiter liegt auf der linken Seite schon das Schloss. Von der Autobahnabfahrt – erkennbar an den unübersehbaren Schornsteinen eines Dampf- und Gaskraftwerk – aus sind es bis zum Schloss nur 5 Minuten Fahrt. Direkt vor dem Schloss befinden sich etwa hundert Parkplätze, die kostenfrei genutzt werden können.

Zugreisende steuern den Hauptbahnhof Hamm (Westfalen) an. Es handelt sich dabei um einen ICE-Knotenbahnhof, der ohne Umsteigen von Hamburg, Basel, Dresden, Berlin und München aus erreicht werden kann. Vom Bahnhof fährt einmal stündlich die Buslinie R37 bis genau vor das Schloss. Achtung: Sonntags fährt der Bus unregelmäßiger. Zugreisende finden dann jedoch bestimmt Autofahrer, die sie noch schnell zum Bahnhof bringen.

Verpflegung und Kosten

Wir haben Vollverpflegung organisiert. Freitags gibt es Abendessen, samstags Brunch und Abendessen und am Sonntag Frühstück. Da Hamm nah dran liegt, gibt's zum Abschluss wahrscheinlich wieder einen optionalen Eisdielenbesuch als Ausklang am Sonntagmittag.

Je Teilnehmer werden 74 Euro Conpreis erhoben. Heimschläfer zahlen 40 Euro, haben dann aber weder auf ein Bett noch das Frühstück Anspruch. Für die im WTV-Gebäude untergebrachten Gäste fallen durch das Nachbuchen bedingte Zusatzkosten von 10 Euro an.

Programm

Das Programm wird traditionell im Orgatreffen festgelegt – nähere Informationen sind hier ab Mitte April zu erwarten. Als aventurischer Anlass dient auf jeden Fall die Einladung des Grafen von Harderin zum Kunstfest zu Ehren Cereborns ins Schilfgrasschloss von Rigalento, vor den Toren Kusliks. Als zentrale Themen werden wohl Kunst und Kultur im Allgemeinen, aber auch Geheimlogen im Speziellen aufgegriffen.

Eigene Ideen und Beiträge zum Programm des Kunstfests sind gerne gesehen, sollten jedoch im Vorfeld mit der Orga abgestimmt werden. Sollte sich gar ein(e) Tanzlehrer(in) finden, wäre Dajin hocherfreut diesen Part diesmal nicht übernehmen zu müssen ...

Teilnehmerliste

Angemeldet sind:

Offene Plätze: 0


Mitfahrgelegenheiten

Die Gäste kommen aus:

PLZ-Gebiet Zahl der Gäste
01-09 2
10-14 2
20-22 3
23-25 2
26-28 2
29-31, 38 7
32-33 1
41-47, 58-59 9
48-49 2
PLZ-Gebiet Zahl der Gäste
50-52 4
54 3
55-65 4
69-76 9
80-96 2
99 1
Schweiz 1

Genauere Infos können dem Calendarium entnommen oder bei Dajin angefragt werden.

Statistische, bedeutungslose Spielerei:

Das Schloss ist Luftlinie von folgenden Orten entsprechend weit entfernt:

  • |< 100 km: Rheine, Osnabrück, Bielefeld, Düsseldorf, Siegen
  • |< 150 km: Hannover, Bremen, Koblenz, Giessen
  • |< 200 km: Aachen, Mainz, Frankfurt, Wolfsburg, Bremerhaven
  • |< 250 km: Hamburg, Erfurt, Würzburg, Trier, Mannheim
  • |< 300 km: Leipzig, Lübeck, Bamberg, Heilbronn, Karlsruhe, Saarbrücken
  • |< 400 km: Berlin, Rostock, Dresden, Ingolstadt, Ulm, Freiburg
  • |< 500 km: Görlitz, München, Zürich, Paris
Persönliche Werkzeuge