Bosparano

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bosparano bezeichnet die aventurische Kultursprache, die gesichertermaßen von den Horasiern bis in spätbosparanische Zeit gesprochen wurde. Noch heute findet das Bosparano Verwendung als Liturgiesprache und als die Sprache der Wissenschaften. In letzterer Funktion dient sie der Konservierung von Wissen, insofern sich eine tote Sprache nicht mehr verändert und etwa ihre Wortbedeutungen daher verbindlich bleiben. Außerdem stellt die Sprache sicher, dass das gemeine Volk die Wissensgüter nicht berühren und demgemäß aus Naivität auch keine Fehlinterpretationen vornehmen kann.

In der sprachgeschichtlichen Filiation des Bosparano stehen

Siehe auch

Persönliche Werkzeuge