Shafir der Prächtige

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Shafir der Prächtige (geboren um 800 v. BF) ist ein Kaiserdrache, der während des Unabhängigkeitskriegs des Lieblichen Felds (744-752 BF) von der anderen Seite der Khôm aus der Nähe der Oase Yiyimris kam und sich aus bislang unerfindlichen Gründen in den Hohen Eternen niederließ. Er trägt den Beinamen "der Prächtige" aufgrund seiner rotgoldenen Schuppen. Seit König Khadan (752-769 BF) besteht ein Bund zwischen Shafir und dem Königreich Yaquiria. Da er immer wieder novadische Reiterhaufen aus der Kabashpforte vertrieb, verlieh ihm König Therengar (939-971 BF) den Titel Landherr von Khômblick. Seit 1020 BF ist er Gemahl der Prinzessin Aldare Firdayon, aus deren Verbindung der derzeitige Horaskaiser Khadan II. Firdayon entsprang.

Sein Hort beherbergt viele der gefährlichsten und mächtigsten Artefakte Aventuriens, da sie ihm jährlich als Tributzahlung von einer Gesandtschaft aus dem Horasreich und der Hesinde-Kirche überbracht werden. Shafir selbst ist der vermutlich mächtigste den Aventuriern bekannte Drache, der kein Hoher oder Alter Drache ist. Ein totes Kind Shafirs ist ein Elternteil des mittlerweile ebenfalls toten Faldegorn.

Quellen

  • Das Königreich am Yaquir
  • Shafirs Schwur
  • Fürsten, Händler, Intriganten
  • Zoo-Botanica Aventurica
  • Drachenodem, Seiten 30-38
  • Masken der Macht
Persönliche Werkzeuge