Trottora

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Trottora ist das alljährlich am 6. Efferd beginnende, traditionelle Eselrennen aller Gemeinden der Urbasiglia - und insbesondere für die ländliche Bevölkerung der Region der Höhepunkt eines jeden Jahres. Startpunkt des Rennens ist dabei stets der Siegerort des Vorjahrs, das Ziel immer die Stadt Urbasi. Länge und Schwierigkeit der Strecke variieren von Jahr zu Jahr.

Ursprünglich entstand die Trottora aus den Zuchtprüfungen der hiesigen Eselzüchter heraus als Wettstreit um die schnellsten und ausdauerndsten Tiere, hat darüber hinaus aber längst eine Bedeutung erlangt, die den Sieg beim Rennen zu einer Angelegenheit der Ehre und des Stolzes ganzer Städte und Dörfer werden lässt. Das ehedem vor allem im Hügelland zwischen Bosparansforst und Mardilomündung (in der nordöstlichen Urbasiglia) angesehene Spektakel fesselt mittlerweile auch die Orte der angrenzenden Urbezza und manche anderen benachbarten Siedlungen.

Liste der Sieger (nach BF)

1030: Bild:Stadt Urbasi klein.png Urbasi

Die Zahl der teilnehmenden Orte ist ohnehin jedes Jahr unterschiedlich, da es gerade für kleinere Dörfer abzuwägen gilt, ob man Esel und Reiter für die Dauer des Rennens wirklich entbehren, diesen hinreichende Vorräte mitgeben und dazu das Startgeld bezahlen kann. In den größeren Städten finden dagegen schon im Vorfeld des Rennens Ausscheidungskämpfe statt, bei denen sich die örtlichen Züchter allein um die Ehre streiten, ihre Heimatstadt bei der Trottora vertreten zu dürfen.

Dass die Eselzucht besonders im Silbertal eine lange Tradition hat, lässt sich übrigens auch daran erkennen, dass der Bergbauort Acciaiola vom Oberlauf der Argenna bislang die meisten Siege bei der Trottora errungen hat.


Wettkämpfe und Volksfeste Urbasis
15./16. RON: Kleines Gestech | ab 6. EFF: Trottora | 17.-20. TRA: Santa-Ricarda-Fest | 4. BOR: Santa-Luciella-Fest | 15./16. PER: Großes Gestech | 21. ING: Silbertaler Wettschmieden | 29. RAH: Palio della Balestra
Persönliche Werkzeuge