Quenia Gerber

Aus Liebliches-Feld.net

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 29: Zeile 29:
|-
|-
| '''Travienstand:'''
| '''Travienstand:'''
-
| verheiratet mit  
+
| verheiratet mit [[Gwyn Gerber]]
|-
|-
| '''Nachkommen:'''
| '''Nachkommen:'''
-
|  
+
| [[Amalia Gerber]]
|-
|-
| '''Verwandte und Schwager:'''
| '''Verwandte und Schwager:'''
Zeile 48: Zeile 48:
Schnell wurde Quenia zu Dettmars Lieblingsnichte. Die junge Frau zeigte Geschick im Umgang mit Menschen, eine gute Nase für lukrative Geschäfte und war trotzdem stets gewissenhaft und fleißig, was ihre Arbeit anging.  
Schnell wurde Quenia zu Dettmars Lieblingsnichte. Die junge Frau zeigte Geschick im Umgang mit Menschen, eine gute Nase für lukrative Geschäfte und war trotzdem stets gewissenhaft und fleißig, was ihre Arbeit anging.  
Mit Dettmars Unterstützung knüpfte sie schnell Kontakte zu den wichtigsten Handelspartnern innerhalb und außerhalb Efferdas.
Mit Dettmars Unterstützung knüpfte sie schnell Kontakte zu den wichtigsten Handelspartnern innerhalb und außerhalb Efferdas.
 +
 +
Auf einer Handelsreise in Kuslik lernte sie [[Gwyn Gerber|Gwyn]] kennen und heiratete ihn wenige Götternamen später. Noch im selben Jahr kam die gemeinsame Tochter [[Amalia Gerber|Amalia]] auf die Welt.
Im Praios 1041 BF wurde sie gemeinsam mit ihrem Cousin [[Kilian Gerber]] zum Familienoberhaupt ernannt.
Im Praios 1041 BF wurde sie gemeinsam mit ihrem Cousin [[Kilian Gerber]] zum Familienoberhaupt ernannt.

Aktuelle Version vom 17:15, 26. Mär. 2020

Familie: Familie Gerber
Position: Familien Oberhaupt seit 1041 BF mit Kilian Gerber
Gewöhnlicher Aufenthalt: Efferdas
Geburtsjahr: 8. Travia 997 BF
Körpergröße: 168 Halbfinger
Statur: wie ihre Mutter eher füllig
Haarfarbe/Augenfarbe: hellbraune Haare und graue Augen
Eltern: Phejanka Gerber und Darion Biret
Travienstand: verheiratet mit Gwyn Gerber
Nachkommen: Amalia Gerber
Verwandte und Schwager: Niccolo und Verion
Auftreten: Sie galt früher als eine quirlige und freche Person, mittlerweile hat sie sich zu einer charmanten Geschäftsfrau und harten Diskussionspartnerin entwickelt, die Wert auf Diplomatie legt, aber auch keine Scheu hat, die Dinge beim Namen zu nennen.

Quenia ist mit dem Wissen aufgewachsen, dass man nichts geschenkt bekommt. Schon früh löste sie sich aus der engen Umklammerung ihrer Mutter, die für sie eine Karriere als Perainegeweihte geplant hatte. Aber Quenia war anders: Schon als Kind verkaufte sie überschüssige Setzlinge ihrer Mutter für gutes Geld. Dettmar bemerkte bald das händlerische Geschick des Mädchens und ermöglichte ihr eine Ausbildung in seinem Geschäft. Ihre Mutter war zwar enttäuscht, aber als sie sah, welche Freude ihr Kind bei dieser Arbeit hatte, überwog der Stolz.

Schnell wurde Quenia zu Dettmars Lieblingsnichte. Die junge Frau zeigte Geschick im Umgang mit Menschen, eine gute Nase für lukrative Geschäfte und war trotzdem stets gewissenhaft und fleißig, was ihre Arbeit anging. Mit Dettmars Unterstützung knüpfte sie schnell Kontakte zu den wichtigsten Handelspartnern innerhalb und außerhalb Efferdas.

Auf einer Handelsreise in Kuslik lernte sie Gwyn kennen und heiratete ihn wenige Götternamen später. Noch im selben Jahr kam die gemeinsame Tochter Amalia auf die Welt.

Im Praios 1041 BF wurde sie gemeinsam mit ihrem Cousin Kilian Gerber zum Familienoberhaupt ernannt.

Persönliche Werkzeuge