Diskussion:Chetan

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Wappen! :)

Vorschlag: Ockerfarbener Ockerfels auf Ocker-Ocker-Geviert mit ockerfarbenem Rand.--Di matienna 20:02, 1. Nov. 2009 (CET)
Du legst den Finger in die Wunde. Es ginge ja ein Fels (ähnlich Unterfels'), aber man könnte auch, um genau diesem einseitigen Zuschnitt auf den Ocker entgegenzuwirken demonstrativ ein anders Element ins Zentrum rücken. Das alte Herrschergeschlecht di Côntris (per Kleeblatt?), der Yaquir oder irgendwas andres.-- Athanasius 20:05, 1. Nov. 2009 (CET)
Yaquir wäre ein blauer Balken oder ähnliches. Da es sich jetzt um eine freie Stadt ohne Adlesherrschaft handelt, könnte man ein dazu passendes Symbol nehmen. Wenn es so etwas gibt.--Di matienna 20:07, 1. Nov. 2009 (CET)
Nur auf Ocker zu gehen fände ich auch langweilig, aber auf Yaquir und nahe Felsen wäre möglich. Oder jemand weiß noch was ganz anderes, am besten mit tollem Hintergrund als Vernüpfung. :)--Brahl 20:51, 1. Nov. 2009 (CET)

Entwurf Mal ein Entwurf, was meint ihr?-- Athanasius 23:08, 4. Nov. 2009 (CET)

Ich finde, der Ocker-Aspekt geht etwas unter. --Tribec 18:11, 5. Nov. 2009 (CET)
Komm, geh Kühe umwerfen! *g*-- Athanasius 18:14, 5. Nov. 2009 (CET)

Entwurf 2

Der Ockerriese war ein gar treuer Diener der Zwölfe und riss in seiner Wut den Lebensbaum Che'tan aus, denn die Menschen beteten die gewaltige und uralte Bosparanie als Götzen an. Doch aus ihrem Holz errichteten die Menschen einen Tempel zum Gefallen der Zwölfe und ein Dorf entstand, Chetan geheißen. Da ward der Ockerriese nie mehr gesehen, doch manch eine Alte weiß zu warnen: Man solle den Riesen nicht in seinem Schlafe wecken. Denn wenn er die Gier der Menschen sähe, würde er wieder die Frevler verschonen? :D--Brahl 19:39, 5. Nov. 2009 (CET)

Der Ockerriese wurde in Wahrheit vom Theaterorden besiegt - er war von einer mächtigen Goblinschamanin, einer Vertrauten Uspuschannas der Blutigen, nach einem alten Ritual in eine Höhle unter einer großen Bosparanie gemalt - mit Ockerfarben. Ihr Stamm verehrte den Baum als Fruchtbarkeitszeichen, da er so viel Leben aus dem Erdhaufen der Muttersau geschaffen hat. Daher sollte der Ockerriese den Baum beschützen. Die Ritter konnten den Riesen nicht besiegen, da fällten sie den Baum und der Zauber war gebrochen.--Brahl 20:16, 5. Nov. 2009 (CET)
Ich muss ja ehrlich sagen, dass ich von Optik und Motiv des ersten Wappens eher überzeugt bin. Der Ockerriese ist ne nette Idee, aber was schlichtes ist vielleicht doch nicht so schlimm, oder? Andererseits: Wenn ein anderes Symbol dann doch eher was ohne Ockerbezug, sonst kann man auch gleich die Ockerfelsen nehmen.-- Athanasius 22:47, 7. Nov. 2009 (CET)
Ich finde Brahls Wappen zwar sehr schön, aber aus den oben genannten Gründen das andere besser. Gäbe es eine andere Verwendungsmöglichkeit für den goldenen Baum?--Di matienna 01:21, 8. Nov. 2009 (CET)
Gibts da nicht vielleicht wen in Arinken der das gebrauchen könnte? Ihr mögt doch... Bäume ;)--Brahl 23:38, 8. Nov. 2009 (CET)
Persönliche Werkzeuge