Erzherzog von Kuslik

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Erzherzöge von Kuslik herrschten der kaiserliche Prinz Hardo von Gareth und seine Nachfahren von 56 bis 349 BF über das Liebliche Feld. Dem jüngsten Bruder Kaiser Debreks wurde das Erzherzogtum Kuslik zum Lehen gegeben und innerhalb seiner Nebenlinie bis zum letzten Erzherzog Curon von Gareth vererbt, bevor dieser durch die Priesterkaiser wegen 'Unfähigkeit' seines Amts enthoben wurde.

Auffällig ist das Fehlen jeglicher weiblicher Herrscherinnen in ihrer Dynastie – tatsächlich erkannten sie ebenso wie das Kaiserhaus wohl nur Männer als Erben und Stammhalter ihrer Linie an. In der Reichspolitik spielten die Erzherzöge zu Beginn der Priesterkaiserherrschaft eine herausragende Rolle: Curon kritisierte die Praios-Geweihten heftig und galt trotz seines hohen Alters als entfernter Verwandter Kronprinz Rudes II. selbst als Aspirant auf den Kaiserthron, wurde schließlich aber entmachtet.

Liste der Titelträger

Quellen


Herrscher des Lieblichen Feldes unter dem Garether Joch
Erzherzöge von Kuslik (Haus Gareth)

Hardo (56-91) | Romun (91-126) | Hardo II. (126-155) | Merak (155-172) | Arsek (172-204) | Terren (204-249) | Gurd (249-302) | Curon (302-349)

Priesterkaiserliche Statthalter

Berdin von Havena (349-379) | Anzo die Kralle (379-396) | Gefermin (396-412) | Holbec von Ragath (412-441) | Torben Todbringer (441-465)

Herzöge von Kuslik (Haus Galahan)

Yumin (466-484) | Answin (484-526) | Hilbert (526-551) | Broinho (551-566) | Ralhia (566-591) | Broinho II. (591-614) | Broinho III. (614-652) | Midor (652-693) | Dabbert (693-722) | Olruk (722-748) | Juban (748-751)

Persönliche Werkzeuge