Halle des Vollendeten Kampfes

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Halle des Vollendeten Kampfes
Wappen/Symbol
Bethana
Horasreich
Wappen/Symbol
Standort im Horasreich

Voller Name: Halle des Vollendeten Kampfes zu Bethana
Standort: Bethana, im Stadtteil Fortezza
Gilde: Große Graue Gilde des Geistes
Spezialgebiet: Kampfmagie in allen Spielarten
Vorsteher: Landor Gerrano
Personen der Historie: Torvon Gilindor d.Ä. (Mitbegründer in der Rohalszeit, verschollen), Sideribus Gurgites (Verschwörer zu Baliiri), Rondriago ya Cravetti & Daridanye Sengedolft (Borbaradianer)
Größe: groß
Reputation: angesehene, philosophische Kampfmagierschule mit ausgeprägter Forschungstätigkeit
Beziehungen: sehr groß
Finanzkraft: groß
Ausstattung: sehr groß
Besonderheiten: über den ganzen Stadtteil verstreute Räumlichkeiten, Journal für angewandte Hermetik, Dunkle Pforte

Die Halle des Vollendeten Kampfes zu Bethana ist eine der angesehensten Magierschulen des Horasreichs und bildet für die Große Graue Gilde des Geistes Kampfzauberer mit einem philosophisch geprägten Ansatz aus. Bis 1029 BF gehörte sie noch dem Bund des Weißen Pentagramms an, entschloss sich im Thronfolgekrieg nach wiederholten Differenzen mit der Gildenführung jedoch zum Gildenwechsel. Die Räumlichkeiten der Akademie sind über das gesamte Stadtviertel Fortezza verteilt.

Inhaltsverzeichnis

Akademiegeschichte

  • 619 v. BF: unter Haldur-Horas Gründung als Akademie der Destruktiven und Elementaren Hermetik
  • 287 v. BF: Zerstörung der Akademie durch eine arkane Katastrophe
  • 592 BF: Gründung als Halle des Vollendeten Geistes durch Flüchtlinge der Magierkriege
  • 744 BF: Spektabilität Gurgites beteiligt sich am Baliiri-Schwur; König Khadan gewährt der Schule dafür später das Befestigungsprivileg und das Recht auf Grundbesitz.
  • 800-805 BF: Die Absolventen bewähren sich als Blockadebrecher; die Schule erhält weitreichende Ländereien und das Recht profane Gewerbe auszuüben.
  • 987 BF: Erscheinen der ersten Ausgabe des Journals für angewandte Hermetik
  • 1012 BF: Eroberung Drôls; beratende und tatkräftige Unterstützung durch die Akademie, die im Gegenzug das Fehderecht erhält.
  • 1013 BF: Bethaner Kampfmagier helfen bei der Rückeroberung Greifenfurts von den Orks.
  • 1014 BF: Veröffentlichung der Thesis des CORPOFESSO im Journal für angewandte Hermetik; daraufhin Konflikt mit dem dies missbilligenden Bund des Weißen Pentagramms
  • 1017 BF: Magister Rondriago ya Cravetti stiehlt Unterlagen aus der Akademie und läuft zu Borbarad über, kann aber von den Pfeilen des Lichts gestellt und getötet werden.
  • 1029 BF: Austritt aus dem Bund des Weißen Pentagramms, als die neutrale Haltung der Akademie im Thronfolgekrieg zum Problem wird; Antrag zur Aufnahme in die Große Graue Gilde des Geistes.
  • 1034 BF: Bestätigung der Aufnahme in die Große Graue Gilde des Geistes

Persönlichkeiten

Landor Gerrano

Ehemalige

Absolventen

Quellen

Die Gildenmagie im Horasreich
Gilden Akademien Orden Mitglieder
Bund des Weißen Pentagramms Halle der Metamorphosen | Akademie des Magischen Wissens | Anatomische Akademie | IAA Anconiten | Mephaliten | SHI Weißmagier
Große Graue Gilde des Geistes Akademie der Geistreisen | Halle des Vollendeten Kampfes | Akademie der Erscheinungen | Halle der Antimagie | IAA Graue Stäbe | OPV Graumagier
Bruderschaft der Wissenden Institut der Arkanen Analysen Schwarzmagier
Sonstige Akademie der verwandelten Sinne | Draconiter-Institut Shenilo Gildenmagier
Persönliche Werkzeuge