Nobilitat

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Nobilitat wird in Reich des Horas, Seite 40-41 beschrieben.

Als Nobilitat wird im Horasreich der niedrigste der drei Adelsstände bezeichnet. Er bildet zusammen mit dem Patriziat in Abgrenzung zum Comitat den Niederadel. Nobili stehen den einfachen Popoli meist näher als dem Hochadel, obgleich sie diesen und das Patriziat häufig zu imitieren versuchen. Wichtigstes äußeres Kennzeichen des Nobile ist sein Wappen oder Zeichen (Signum), das zu führen die Popoli nicht berechtigt sind. Auch der Erwerb von Grundbesitz ist den Nobili (und höheren Ständen) vorbehalten. Von je 100 Horasiern gehören nur etwa zwei dem Nobilitat an.

Als Titel des Nobilitats gelten der formelle Nobile-Rang und der selten vererbbare Esquirio. Letzteren erwirbt etwa jeder Abgänger einer anerkannten (Krieger-, Magier- oder Universal-) Akademie mit seinem Abschluss. Träger des Cavalliere-Titels können abhängig vom sonstigen Einfluss sowohl dem Nobilitat als auch dem Patriziat angehören. In den Städten gehören meist solche privilegierte Familien dem Nobilitat an, die keinen dauerhaften Sitz in der städtischen Signoria innehaben. Doch auch Nebenlinien großer Patrizierfamilien werden, sofern sie keine eigene Machtbasis herausbilden, schnell dem Nobilitat zugerechnet.

Quellen

Persönliche Werkzeuge