Schwarze Adler

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwarze Adler
Feldzeichen
Unterfels
Horasreich
Feldzeichen
Garnison/Winterquartier im Horasreich

Feldzeichen: Schwarzer, rotbewehrter Adler über zwei gekreuzten schwarzen Schwertern auf weißem Grund
Schlachtruf: Pro Gloria et Pecunia!
Kommandeur: Dartan di Salsavûr
Winterquartier: Unterfels
Gesamtstärke: eine Eskadron
Bewaffnung: Reitersäbel, Kusliker Säbel, Holzschild
Ausrüstung: Mittelschwere Reiterei
Erfahrung: geübt bis Veteranen
Loyalität: Kommandeur, Auftraggeber

Die Mitglieder der Söldnereinheit Schwarze Adler stammten ausnahmslos aus Garderegimentern des Neuen Reiches, die aufgelöst oder bei den vergangenen Schlachten, während des Jahr des Feuers, aufgerieben wurden. Im Jahre 1028 BF wurden sie von Dartan di Salsavûr und Gerion Gerdenwald zu der heute bestehenden Söldnereinheit zusammengeführt.
Ihre Erfahrungen auf den Schlachtfeldern Mittelaventuriens nutzt den Söldlingen nun im Kampf um den Yaquirbruch ebenso wie ihre beeindruckende Disziplin, die die einstigen Gardesoldaten von zahlreichen anderen Söldnerbannern der Region unterscheidet. Eng aneinander gebunden in einem für sie fremden Land folgen sie ihrem Obersten bedingungslos.
Die zu einem Drittel berittene Söldlingstruppe besticht durch ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und machte sich so schon bald im Yaquirbruch einen Namen. Die Schwarzen Adler fochten mit einigem Erfolg für den Baron von Veliris ebenso wie für Comto Tilfur Sâl della Trezzi.
Bis vor kurzem stand die Einheit im Dienste des Grafen von Bomed. Kurz nach Ende des Kontrakts marschierte sie in nördlicher Richtung ab. Im Norden fochten sie auf Seiten Angronds von Sturmfels im Dohlenfelder Baronsstreit.
Die Einheit wurde während diverser Kontrakte dezimiert, so dass nur noch die Eskadron und eine Bandiera gebildet werden konnten. Im Jahr 1037 BF wurde auch die Bandiera aufgelöst. Es wurde den Söldnern freigestellt sich anderen Einheiten anzuschließen, Schankrechte in der Baronie Montarena oder Land in dieser zu erhalten. Alternativ war auch eine Anwerbung für die regulären Haustruppen, den Schwarzfedern, möglich. Viele der Söldner nahmen die Angebote an und zogen nach Montarena.

Wichtiges Personal

Ehemalige Mitglieder

Persönliche Werkzeuge