Travingo Rizzi

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Travingo Rizzi (SC)
Bildnis des Travingo

Familie: Familie Rizzi
Titel & Ämter: Cavalliere der Familie Rizzi
Tsatag: 28. Praios 1021 BF
Größe: 1,90 Schritt
Statur: Athletisch
Haare: Braun
Augenfarbe: Blaugrau
Kurzcharakteristik: Begabter Fechter, Politiker und Verführer, unerfahrener Züchter
Wichtige Eigenschaften: CH, GE, KO
Wichtige Talente: Bogen, Lanzenreiten, Säbel; Athletik, Körperbeherrschung, Reiten, Tanzen; Betören, Menschenkenntnis, Überzeugen; Kriegskunst, Staatskunst
Vor- und Nachteile: Beidhändigkeit, Gutaussehend; Eitelkeit, krankhafte Reinlichkeit
Beziehungen: Ansehnlich
Finanzkraft: Ansehnlich
Eltern: Ansvino (*998 BF) und Aquilia (1003-1033 BF)
Geschwister: Travietta (*1022 BF), Traviesca (*1023 BF)
Travienstand: Verheiratet mit Maya Grisetti (*1021 BF)
Nachkommen: Keine anerkannten
Freunde & Verbündete: Verema Artigas (Freundin, Geliebte), Ira von Plötzbogen (Freundin, Geliebte), Yara Bellini (Geliebte), Yesaria Bronzino (Geliebte)
Feinde & Konkurrenten: Jost von Sturmfels-Maurenbrecher und Lucrann von Rabenstein (männliches Konkurrenzdenken)
Seelentier: Shadif-Hengst
Besonderheiten: Abgänger des Königlichen Kriegerseminars zu Punin
Zitate: „Einem Liebhaber ist nichts zu schwer…“

„Es heißt nicht, dass man untätig sein muss, wenn man seine Hände in den Schoß legt, meine Dame…“

Stets im Schatten seiner jüngeren Schwestern stehend, kristallisierte sich schon sehr früh heraus, dass Travingo so etwas wie die Rolle des Schwarzen Schafes der Familie einnehmen wird. Der älteste Sohn von Ansvino Tamano Rizzi besuchte die Kriegerakademie zu Punin, wo er eine besondere Vorliebe für schöne Frauen, Pferde und edle Tropfen entwickelte. Auch wenn die Familie tunlichst darauf bedacht ist seine „Skandälchen“, die meist Interaktionen mit anderen Geschlecht beinhalten, tot zu schweigen, hat er sich dennoch einen gewissen Ruf erworben. Die sonst so traviafromme Familie hat ihren „irregeführten“ Spross jedoch nicht fallen gelassen, sondern ihm gar mehr Verantwortung übertragen. Was unüberlegt wirkt, hat einzig und alleine den Grund ihn mittels Arbeit von Dummheiten abzuhalten, denn „wer beschäftigt ist, hat keine Zeit für Unsinn“. Travingo nahm seine neuen Aufgaben dankbar an und ist sogar der erste Rizzi seit langem, der starkes Interesse an der Politik zeigt, auch wenn sein Hauptaugenmerk gegenwärtig auf der angehenden Zucht von Elenviner Vollblütern liegt.


Des Volkes Stimme

„…wie hübsch er doch ist…und so groß…seine Kleidung könnte feiner sein, aber was kümmert es mich…hihi…ob er meinen Augenaufschlag und das Lächeln bemerkt hat? Oh…er kommt zu uns, bitte halte dich raus…er gehört mir…“

- Eine junge Dame zu ihrer Freundin, neuzeitlich


„Wenn dieser junge Rizzi meiner Tochter noch einmal zu nahe kommt, dann schleife ich ihn eigenhändig bis zum Palazzo seiner Familie…Frechheit sowas…nimmt meiner Tochter die Ehre und das unter meinem Dach…“

- Der Vater besagter Dame, neuzeitlich

Persönliche Werkzeuge