Satara

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Satara

Satara im Arinkelwald zwischen Sodanyo und Arinken

In Kürze
Region: Yaquirien (Kernlande)
Einwohner: um 100
Tempel: FIR (Schrein)
Herrschaft: Haus ya Satara
Garnisonen: einige Büttel
Straßen: Sheniloer Straße
Gewerbe: Holzfäller
Sonstiges: Wohnstatt zweier Hexen


Satara liegt an der Sheniloer Straße mitten im Arinkelwald. Seine Bedeutung bezieht der Ort aus der Holzfällerei und dem Schutz von Reisenden auf dem Weg durch den Arinkelwald, den das Haus ya Satara gewährleisten muss. Der Wald ist eine Brutstätte für Räuber und düsteres Gesindel, dient einigen Bewohnern von Satara jedoch hin und wieder auch als Zufluchtsort: Denn die beiden Hexen Desatinava die Ältere und Desatinava die Jüngere wohnen in dem kleinen Ort und werden von der Bevölkerung geduldet. Lediglich wenn wieder einmal ein ambitionierter Landadliger oder Praiot des Weges kommt ziehen sie sich in die Wälder zurück und warten, bis sich die Lage beruhigt hat.

In Satara selbst führt Jagdmeister Firman einen Firuns-Schrein, während der Firun-Tempel, eine einfache Blockhütte, mitten im kaum zugänglichen Arinkelwald steht.
Im Südosten Sataras liegt ein 1019 BF vom Sheniloer Magier Andras Marwolaeth zerstörter Steinkreis, der heute nur noch von satarer Kindern als Mutprobe aufgesucht wird.

Es gibt hier eine gut besuchte Kneipe mit dem Namen letzte Zuflucht.

Quellen

Persönliche Werkzeuge