Timor Firdayon

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Timor wird in Reich des Horas, Seite 213 beschrieben.
Timor Firdayon (NSC)
Familie: Haus Firdayon
Titel & Ämter: Kaiserlicher Prinz (ehedem Horaskaiser, Erzherzog von Chababien, Marschall des Horaskaiserlichen Ordens vom Heiligen Blute)
Tsatag: 13. Rahja 992 BF
Größe: 1,78
Statur: schlank
Haare: braun
Augenfarbe: grün
Kurzcharakteristik: brillanter Intrigant
Wichtige Eigenschaften: MU, KL, CH
Wichtige Talente: Menschenkenntnis, Überreden, Gassenwissen, Etikette, Staatskunst (Intrige), Tanzen
Vor- und Nachteile: Soziale Anpassungsfähigkeit
Beziehungen: immens
Finanzkraft: sehr groß
Eltern: Amene III. Firdayon (966-1028), Sirlan von Holdan (966-1002)
Geschwister: Jaltek (987-1006), Aldare (*989), Salkya (991-1029)
Travienstand: vermählt mit Lutisana ay Oikaldiki (991-1029)
Nachkommen: keine leiblichen, Calliane ay Oikaldiki wurde als Erbin Chababiens adoptiert
Freunde & Verbündete: Ralman von Firdayon-Bethana, Hakaan von Firdayon-Bethana, Haus ay Oikaldiki, Heilig-Blut-Orden, Lurio ya Strozza
Feinde & Konkurrenten: Gruppe Mantikor, Abelmir von Marvinko, Croenar von Marvinko
Verwendung im Spiel: Der (wieder) in den Schatten getretene Prinz, heimlicher Überwacher des Schicksals seines Neffen Khadan II. Firdayon

Timor Horathio Firdayon, der jüngste Sohn der Kaiserin Amene-Horas, war 1028-1030 BF in Nachfolge seiner verstorbenen Mutter der zweite Kaiser des Wiedererstandenen Horasreiches und zuvor bereits seit 1018 BF Erzherzog von Chababien. Seine eigenmächtige Horaskränzung trug zum Entstehen des horasischen Thronfolgekriegs bei. Im Rondra 1030 BF verzichtete er jedoch zugunsten seines Neffen Khadan II. Firdayon auf die Horaswürde und zog sich weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück.

Werdegang

Timor Firdayon

Timor galt bereits als junger Prinz als eitel, verschwendungssüchtig und den auf Eroberungskriege bauenden Murakisten nahestehend. Einige Jahre verbrachte er in Oberfels, wo er mit dem Heilig-Blut-Orden in engeren Kontakt kam.

1012 BF wurde er nach dem Verrat des Markgrafen Phrenos ay Oikaldiki zum Erzherzog von Neetha ernannt - einer Provinz, die zunächst nur die alte Stadtmark umfasste. 1018 BF wurde sein Herzogtum auf ganz Chababien ausgeweitet, da sich die (künstliche) Teilung in Stadt und Hinterland (den Thegûner Bund) überlebt hatte.

1020 BF unterzeichnete Timor als Gesandter seiner Mutter den Frieden von Weidleth. Im Zuge der Abbadom-Affäre spielte er die Alten Häuser Chababiens aus, um sich anschließend (im Jahr 1023 BF) mit Lutisana ay Oikaldiki, der Nichte Phrenos', zu vermählen.

Ende 1025 BF löste Timor während der Feierlichkeiten zur Vermählung der Prinzessin Lorindya von Firdayon-Bethana mit Alarich von Gareth-Sighelmsmark einen Eklat aus, als er der Wiedereinführung seiner Schwester Salkya Firdayon am kaiserlichen Hof widersprach. Infolgedessen reiste er gar nach Al'Anfa.

Im Hesinde 1026 BF stellte er sich in der Schlacht an der Thalionmel-Brücke dem Angriff des Sultans Rastafan II. von Chababien auf Neetha entgegen - und erhielt ausgerechnet von Salkya Unterstützung.

1028 BF ließ sich Timor zum Horas kränzen, trat infolge der Wirren des Thronfolgekriegs jedoch 1030 BF von diesem Anspruch wieder zurück. Bald darauf folgte ihm auch in Chababien seine Adoptivtochter Calliane ay Oikaldiki nach.

Quellen

  • Königreich am Yaquir, Geheimnisse des Lieblichen Feldes Seite 6, 10
  • Das Reich des Horas
  • Geographia Aventurica Seite 61, 237, 241
  • Hinter dem Thron
  • Masken der Macht
  • Reich des Horas 13, 28, 30, 76, 116, 176-177, 179, 182, 195, 204, 211, 213


Vorgängerin
Amene-Horas
Nachfolger
Khadan-Horas
Vorgänger
Amt neu geschaffen
Erzherzog von Chababien
1018-1030 BF
Nachfolger
Amt aufgelöst
Persönliche Werkzeuge