Aldyra

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Aldyra
Krone
Stadtwappen
Stadt Aldyra
Horasreich
Stadtwappen
Lage der Stadt im Horasreich

Region: Yaquirien (Kernlande)
Einwohner: um 2000
Tempel: Ingerimm, Rondra, Efferd
Status: Landstadt
Herrschaft: städtische Signoria, starker Einfluss des Fürsten von Vinsalt (als Baron von Aldyra)
Garnisonen: einige Büttel
Weg & Steg: Rondrastraße, Aldyra-Straße; Yaquir
Besonderheiten: Kaiserliches Institut für Angewandte Mechanik

Aldyra am Yaquir unterhalb von Vinsalt ist mit der Feste Aldyramon der alte Stammsitz des Hauses Firdayon, auch wenn es als Landstadt seit dem Frieden von Arivor nicht mehr zur gleichnamigen Baronie gehört. Mit der kleineren Nachbarstadt Illstan am nördlichen Flussufer ist es über eine Brücke verbunden. Das Kaiserliche Institut für Angewandte Mechanik, welches in den letzten Jahren durch die Entwicklung neuer Waffentypen wie der Arbalone berühmt wurde, liegt in der Stadt.

Aventurische Quelle

»Von Vinsalt aus führt die alte Rondrastraße am Yaquir entlang über Aldyra nach Arivor. Doch viele Reisende scheuen den direkten Weg durch den unheimlichen und uralten Bosparansforst, dessen Baumbestand noch aus den Tagen des ersten Horas stammen soll und wählen den Umweg über Castarosa. Der Stammsitz des Hauses Firdayon liegt etwas Abseits der großen Verkehrsadern, und gäbe es nicht einen regelmäßigen Fährbetrieb über den Yaquir läge das kleine Städtchen sicherlich im Feenschlaf. Dabei kann das beschauliche Aldyra einen bedeutenden Ingerimmtempel aufweisen, in dessen direkter Nachbarschaft die berühmte Mechanikerschule liegt. Diese wurde in letzter Zeit insbesondere durch Kronprinzessin Aldare protegiert, der man eine innige Freundschaft zur dortigen Leiterin Rinaya von Punin nachsagt.«

Aus »Wege und Orte im Königreich«, Geographisches Werk über das Liebliche Feld, Hesinde-Tempel Vinsalt, 1000 BF

Siehe auch

Quellen

Persönliche Werkzeuge