Erlgard Sirensteen

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Erlgard wird in Reich des Horas, Seite 82 beschrieben.
Erlgard Sirensteen (NSC)
Familie: Haus Sirensteen / Haus Firdayon
Titel & Ämter: Comtessa Connetable, Fürstin zu Vinsalt, zuvor auch Erzherzogin zu Horasia
Tsatag: 12. Efferd 997 BF
Größe: 1,74
Statur: schlank
Haare: kastanienbraun
Eltern: Ascanio Sirensteen (968-1019), Aldara Cavenza
Geschwister: Erlan (*992), Geron (*994)
Travienstand: vermählt mit Ralman von Firdayon-Bethana (*996)
Nachkommen: Folnor (*1019), Udora (*1021), Alborn (*1024), Amene (*1030)

Porträt Erlgards

Erlgard von Firdayon-Bethana, geborene Sirensteen, auch von Irendor, ist die amtierende Comtessa Connetable des Horasreichs und gleichzeitig Gemahlin Fürst Ralmans von Vinsalt. Sie ist für ihr organisatorisches Talent, aber auch ihre Abscheu gegenüber dem Duell- und Fehde(un)wesen bekannt. Die gefürchtete Connetablia Criminalis Capitale ist ihr unterstellt.

Werdegang

Dem Yaquirbrucher Haus Sirensteen entstammend, war Erlgard erst Schülerin des Barons Bandor von Veliris. Als dieser jedoch 1010 BF urplötzlich verschwand, wurde sie von ihrem Vater Ascanio Sirensteen auf die Kriegerschule in Neetha geschickt, wo sie unter dem Namen Erlgard von Irendor eingeschrieben war. Damals war Neetha in Adelskreisen besonders beliebt, da erst kurz vorher das Schwert der Hl. Thalionmel wiedergefunden wurde.

Dort lernte sie ihren Gemahl kennen und stieg bereits 1022 BF im Stab ihres Onkels Folnor Sirensteen zur Connetablen auf.

Quellen

  • Aventurischer Almanach, Seite 60
  • Aventurischer Bote Nr. 147, Seite 4
  • Hinter dem Thron, Seite 13
  • Klingentänzer, Seite 111
  • Masken der Macht, Seite 91
  • Reich des Horas, Seiten 76, 81-82, 196
  • Vom Leben in Aventurien (Mit Mantel, Schwert und Zauberstab), Seiten 7-8
Persönliche Werkzeuge